Corona-Lage in Gmünd: positive Fälle und Klassen in Quarantäne

  • Weitere
    schließen
+
-
  • schließen

Klassen von insgesamt sechs Schulen in Schwäbisch Gmünd und Heubach sind in Quarantäne. Anfang dieser Woche stehen etliche Tests an.

Schwäbisch Gmünd/Heubach

Mittlerweile sind 45 Corona-Fälle im Zusammenhang mit einer Trauerfeier in Schwäbisch Gmünd bekannt. Diese Zahl teilt Landratsamtssprecherin Susanne Dietterle am Wochenende auf Anfrage mit. Weil sich bei der Trauerfeier auch Schüler infiziert haben, sind Klassen mehrerer Schulen in Schwäbisch Gmünd und in Heubach derzeit in Quarantäne.

Tests an Heubacher Schulen:

Eine Klasse und eine Lehrerin der Schillerschule in Heubach sind momentan in häuslicher Isolation, weil ein Schüler infiziert ist, berichtet Bürgermeister Frederick Brütting. Am Montag sollen alle aus der Klasse in der Turnhalle der Schillerschule getestet werden. Für die anderen Klassen der Schillerschule ist normal Unterricht.

Bei der Nachverfolgung der Kontaktpersonen haben Mitarbeiter des Gesundheitsamts ermittelt, dass auch ein Schüler oder eine Schülerin des Rosenstein-Gymnasiums in Heubach bei der Trauerfeier war, berichtet die Landratsamtssprecherin. Nach der Beurteilung der Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln wäre eine Testung der betroffenen Klasse aus Sicht des Gesundheitsamts nicht notwendig, teilt Susanne Dietterle mit. Weil sich Vertreter von Stadt und Schule jedoch besorgt zeigten, soll es auch am Rosenstein-Gymnasium Tests geben. Diese sind für Dienstag anberaumt, sagt Frederick Brütting und erklärt, dies sei eine reine Vorsichtsmaßnahme: "Die Wahrscheinlichkeit, dass es hier zu weiteren Infektionen gekommen ist, ist gering." Doch vorsichtshalber hat der Heubacher Bürgermeister am vergangenen Samstag auch das Jakobi-Essen abgesagt.

Tests an Gmünder Schulen:

In Schwäbisch Gmünd sind zwei Klassen der Pestalozzischule in Herlikofensowie eine Klasse der Grundschule Hardt betroffen, berichtet Susanne Dietterle. An den Schulen werden die betreffenden Schüler und Lehrer Anfang dieser Woche getestet.

Insgesamt 26 Tests gab es im Zusammenhang mit der Trauerfeier bereits am Freitag an der Uhlandschule in Bettringen. Alle Testergebnisse sind negativ, berichtet Schulleiter Joachim Göser von der guten Nachricht, die ihm das Gesundheitsamt am späten Freitagabend übermittelt hat. Nachdem er am Freitagfrüh erfahren hatte, dass ein Schüler Corona hat, verständigte er die Eltern von dessen Klassenkameraden, dass die Schüler zuhause bleiben sollen. Das Gesundheitsamt organisierte in einem separaten Schulgebäude Abstriche von allen 24 Schülern der Klasse und von zwei Lehrerinnen, die diese unterrichtet hatten. Obwohl alle 26 Testergebnisse negativ sind, müssen die Schüler und Lehrerinnen bis mindestens Dienstag in Quarantäne bleiben, erklärt der Schulleiter. Denn angesichts der kurzen Zeit zwischen der möglichen Ansteckung bei der Trauerfeier und den Tests könne es sein, dass sich der Erreger am Freitag noch nicht habe nachweisen lassen. Daher habe das Gesundheitsamt für Dienstag, 28. Juli, erneut Termine für Abstriche mit den Betroffenen vereinbart. "Ich hoffe, dass auch diese Tests negativ ausfallen", sagt der Rektor.

Über einen positiven Covid-19-Fall in Verbindung mit der Trauerfeier ist auch die Schulleitung des Parler-Gymnasiums in Schwäbisch Gmünd bereits am Freitag informiert worden. Alle Schüler, die engeren Kontakt zu der positiv getesteten Schülerin hatten, sollen an diesem Montag zur Abstrichaktion an die Schule kommen.

Die erste Einrichtung, die im Zusammenhang mit dem Besuch der Trauerfeier hatte schließen müssen, war der katholische Kindergarten Eden in der Bergstraße in Schwäbisch Gmünd. Weil ein Kind aus dieser Einrichtung, das mit der Trauerfeier in Verbindung stand, positiv getestet worden war, hatte der Kindergarten ab Mittwoch, 22. Juli, zu. Am Donnerstag wurden alle Kinder und Erzieherinnen der Gruppe mit dem positiven Covid-19-Fall getestet. Alle Ergebnisse waren negativ. Deshalb wird der Kindergarten an diesem Montag wieder öffnen.

-

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL