Corona-Pandemie Die Zahlen im Ostalbkreis steigen

  • Weitere
    schließen

75 bestätigte Corona-Fälle gibt es aktuell im gesamten Ostalbkreis. Das sind zehn mehr als am Vortag – allein vier neue Infektionen meldete am Dienstag die Stadt Schwäbisch Gmünd.

75 bestätigte Corona-Fälle gibt es aktuell im gesamten Ostalbkreis. Das sind zehn mehr als am Vortag – allein vier neue Infektionen meldete am Dienstag die Stadt Schwäbisch Gmünd. Wie das Landratsamt mitteilte, gibt es derzeit in folgenden Städten und Gemeinden im Umland von Schwäbisch Gmünd bestätigte Corona-Infektionen: Schwäbisch Gmünd (19/+4), Aalen (12), Abtsgmünd (4), Böbingen (1), Essingen (1/+1), Lorch (4/-1), Mögglingen (1), Mutlangen (3/+2), Ruppertshofen (1/+1), Spraitbach (1), Täferrot (2/+1) und Waldstetten (1/+1). "Coronafrei" im Altkreis Schwäbisch Gmünd sind dem Landratsamt zufolge aktuell Bartholomä, Durlangen, Eschach, Göggingen, Gschwend, Heubach, Heuchlingen, Iggingen, Leinzell und Schechingen. Ebenfalls keine gemeldeten Infizierten gibt es aktuell in Alfdorf. Allerdings vermeldet das Landratsamt des Rems-Murr-Kreises sieben bestätigte Corona-Infektionen für die Stadt Welzheim sowie vier weitere Fälle in Plüderhausen. Insgesamt 21 bestätigte Fälle gibt es dem Landratsamt Göppingen zufolge aktuell in Donzdorf – sowie zwei in Lauterstein. In Böhmenkich sind derzeit keine Infizierten bekannt.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL