Corona-Pandemie Sprunghafter Anstieg in Aalen

  • Weitere
    schließen

778 Corona-Fälle gibt es aktuell im Ostalbkreis. Das sind 53 mehr als am Vortag. Der Inzidenzwert im Kreis lag am Freitag dem Landratsamt zufolge bei 154,4.

778 Corona-Fälle gibt es aktuell im Ostalbkreis. Das sind 53 mehr als am Vortag. Der Inzidenzwert im Kreis lag am Freitag dem Landratsamt zufolge bei 154,4. Den deutlichsten Anstieg bei den Neuinfektionen gab es am Freitag in Aalen – dort registrierte das Landratsamt binnen eines Tages 30 neue bestätigte Fälle. Aktuell sind in Aalen 210 Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Die Zahlen für den Ostalbkreis seit Beginn der Pandemie: Fälle insgesamt: 10798 (+99) Davon wieder gesund: 9715 (+45) Verstorbene: 305 (+1) Folgende Städte und Gemeinden im Raum Schwäbisch Gmünd meldeten am Freitag Corona-Infektionen: Schwäbisch Gmünd (147/+3), Abtsgmünd (16/+4), Alfdorf (11/+1), Bartholomä (1), Böbingen (7), Eschach (1), Gschwend (5/+2), Heubach (24/+4), Heuchlingen (3/-1), Iggingen (5), Leinzell (6/-1), Lorch (8/-2), Mögglingen (18/+2), Mutlangen (11/-1), Obergröningen (1), Ruppertshofen (1), Spraitbach (3/+2) und Waldstetten (13/-2). Derzeit keine bekannten Corona-Infektionen gibt es im Gmünder Raum in den Gemeinden Durlangen, Göggingen, Schechingen und Täferrot.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL