Corona-Pandemie Weniger Fälle, steigende Inzidenz

  • Weitere
    schließen

133 Corona-Fälle gibt es aktuell im Ostalbkreis. Das sind sieben weniger als am Vortag. Der Inzidenzwert, also die Anzahl neuer Infektionen innerhalb einer Woche auf 100 000 Einwohner, im Kreis lag nach Angaben des Landratsamts am Montag bei 26 (+2).

133 Corona-Fälle gibt es aktuell im Ostalbkreis. Das sind sieben weniger als am Vortag. Der Inzidenzwert, also die Anzahl neuer Infektionen innerhalb einer Woche auf 100 000 Einwohner, im Kreis lag nach Angaben des Landratsamts am Montag bei 26 (+2). Die Zahlen für den Ostalbkreis seit Beginn der Pandemie: Fälle insgesamt: 9304 (+8) Davon wieder gesund: 8912 (+15) Verstorbene: 259 Folgende Städte und Gemeinden im Raum Schwäbisch Gmünd meldeten am Montag Corona-Infektionen: Schwäbisch Gmünd (28/-2), Alfdorf (23), Bartholomä (4/-1), Durlangen (1), Eschach (4/+3), Essingen (1), Gschwend (1/-1), Heubach (1/-1), Heuchlingen (1), Iggingen (1), Leinzell (1/-1), Lorch (1), Mögglingen (3), Mutlangen (2), Obergröningen (4), Ruppertshofen (5/-1), Schechingen (1), Spraitbach (10), Täferrot (1) und Waldstetten (3). Aktuell keine Corona-Fälle im Gmünder Raum gibt es laut Angaben des Landratsamt aktuell in den Gemeinden Abtsgmünd, Böbingen und Göggingen. Zwei positiv auf das Coronavirus getestete Personen sind – Stand Montag – noch keiner Stadt oder Gemeinde im Ostalbkreis zugeordnet.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL