Polizeibericht

Corona-Party aufgelöst

  • Weitere
    schließen

Aalen-Wasseralfingen. Die Polizei hat am Montagnachmittag in Wasseralfingen eine Corona-Party aufgelöst. Der Veranstalter der Party muss nun mit 500 Euro Geldbuße rechnen, seine Gäste mit je 150 Euro.

Aalen-Wasseralfingen. Die Polizei hat am Montagnachmittag in Wasseralfingen eine Corona-Party aufgelöst. Der Veranstalter der Party muss nun mit 500 Euro Geldbuße rechnen, seine Gäste mit je 150 Euro. Wie die Polizei mitteilt, hatten sich Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Spieselstraße über laute Musik und Personen in einer dortigen Wohnung beschwert. Vor Ort trafen die Beamten neun Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren an. Deren Versuche, sich in Kleiderschränken oder der Toilette vor der drohenden Polizeikontrolle zu entziehen, "schlugen kläglich fehl", so die Polizei. Die Jugendlichen hatten sich offensichtlich zur fröhlichen Zusammenkunft und Shisha-Party getroffen. Die Party wurde seitens der Polizisten aufgelöst, die Jugendlichen kamen dem Polizeibericht zufolge den Anweisungen "kooperativ und freundlich" nach.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL