Dachstuhl brannte - Ursache noch unklar

  • Weitere
    schließen

Feuerwehr hatte bald alles unter Kontrolle - Ein Floriansjünger leicht verletzt

 

Heubach. Am Samstag gegen 02:10 Uhr brannte ein Dachstuhl eines Wohnhauses in der Waidhofener Straße. Die zwei Bewohner hatten das Feuer entdeckt und das Haus umgehend verlassen. Als die  Feuerwehr am Brandort eintraf, schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstuhl. Das Feuer konnte nach kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht werden und war etwa eine Stunde nach Brandentdeckung gelöscht. Die Bewohner blieben unverletzt, jedoch erlitt ein Feuerwehrmann bei den Löscharbeiten eine leichte Verletzung. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt, könnte sich jedoch auf bis zu 100 000 Euro belaufen. Am Brandort waren die Feuerwehren aus Heubach, Lautern und Mögglingen mit 40 Mann im Einsatz. Warum das Feuer ausbrach ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL