SCD hat Degenfeld bekannt gemacht

+
100 Jahre SC Degenfeld Festabend

Der Verein feiert sein 100-jähriges Bestehen mit zahlreichen Ehrungen für verdiente Mitglieder und verabschiedet erfolgreiche Sportler wie Carina Vogt und Tim Fuchs in den Ruhestand.

Degenfeld

Unglaubliche 75 Jahre ist Eugen Aubele jetzt schon Mitglied beim SC Degenfeld. Nun konnte der Jubilar endlich ausgezeichnet werden. Gmünds Oberbürgermeister Richard Arnold eröffnete den offiziellen Teil des Festabends anlässlich des 100. Vereinsgeburtstag nach der Begrüßung durch Vorstandsmitglied Frank Ziegler. Er streifte kurz die Vereinsgeschichte, bedankte sich beim Verein für das große ehrenamtliche Engagement und sicherte dem Verein für die weiteren Projekte die Unterstützung der Stadt Schwäbisch Gmünd zu. Er nutzte die Gelegenheit, sich bei Carina Vogt für Ihre Karriere und Ihren Einsatz als sportliche Botschafterin für die Stadt und das Damen-Skispringen zu bedanken. Auch der Präsident des Deutschen Skiverbands, Dr. Franz Steinle bedankte sich beim SC Degenfeld für die Nachwuchsarbeit, die immer wieder Talente in die Nationalkader bringt und bei Carina Vogt für ihre Pionierarbeit im Damen-Skispringen und Verdienste für den Verband. Er überreichte dem Verein als besondere Auszeichnung zum Jubiläum die silberne Skispitze des DSV.

Ebenfalls nach Degenfeld angereist war der Vizepräsident des schwäbischen Skiverbands Stefan Allgaier. Auch aus seinem Mund gab es viel Lob für die außerordentliche Leistung des Vereins im Ehrenamt und die erfolgreiche Nachwuchsarbeit der Trainer am Stützpunkt.

Als letzter Redner trat Ortsvorsteher Hans-Peter Wanasek ans Mikrofon. Er betonte, dass die Sportler des Vereins tolle Aushängeschilder für Degenfeld sind und bedankte sich bei Carina Vogt, die Degenfeld doppelt so bekannt gemacht habe wie Schwäbisch Gmünd. Da musste selbst Gmünds Oberbürgermeister Richard Arnold schmunzeln.

Einlage des SCD-Männerballetts

Die Sportgruppen des Vereins hatten für den Jubiläumsabend vier Auftritte einstudiert, die das Publikum begeisterten und zwischen den Ehrungsteilen für gute Stimmung sorgten. Die Jugendlichen des Vereins zeigten einen gut choreographierten Tanzauftritt und begeisterten auch bei ihrem Auftritt als Wasserballett. Zwei spektakuläre Einlagen des SCD-Männerballetts als grazile Tänzer zu Schwanensee und orientalische Männer-Bauchtanzgruppe brachten die Halle zum Kochen.

Wie in Degenfeld üblich wurden alle erfolgreichen Sportler der diesmal vergangenen zwei Winter für ihre herausragenden Erfolge geehrt. Angeführt von Anna Rupprecht, die sich 2020 den Weltmeistertitel im Mixed-Team in Oberstdorf sicherte, gab es viele Erfolge der Nachwuchssportler auf nationaler und internationaler Ebene auszuzeichnen. Darunter Siege bei den OPA-Games und die Titel des Deutschen Schülermeisters und Vize-Schülermeisters durch Janne Holz und Julian Hillmer.

Die Springereltern bedankten sich mit einem Geschenk bei allen Trainern und Übungsleitern und bei den unermüdlichen Schaffern an den Schanzen, die diese permanent gut in Schuss halten und aktuell ein neues WC-Gebäude errichten.

Nach dem Wegfall der Corona-Auflagen wurden nach drei Jahren Pause die Vereinsjubilare für ihre langjährige Treue zum Verein geehrt werden. Insgesamt 51 Personen wurden ausgezeichnet, darunter auch der älteste Degenfelder Eugen Aubele, der unglaubliche 75 Jahre im Verein ist und in jüngeren Jahren viel an den Schanzenanlagen geschafft hat. Jeweils für 50 Jahre Vereinstreue wurden Elvira Köhler, Sybille Auer, Hans Geiger, Hans Scheiffele und Manfred Heilig geehrt und in den illustren Kreis der Ehrenmitglieder des Vereins aufgenommen. Frank Ziegler bedankte sich auch ganz herzlich bei den anderen Jubilaren, die für 10, 25 oder 40 Jahre ausgezeichnet wurden.

Vogt verabschiedet sich

Mit Wehmut wurden der angehende Landespolizist Tim Fuchs, der im Sommer seine erfolgreiche Karriere beendet hat, und Olympiasiegerin Carina Vogt in den sportlichen Ruhestand verabschiedet. Frank Ziegler bedankte sich bei Vogt, dass sie so ein „großartiges Aushängeschild und Vorbild für den Verein“ und seine Sportler gewesen sei. Vogt dankte ihrerseits dem Verein, bei dem sie einst das Skispringen erlernt hatte und sagte, dass es sie immer mit Stolz erfüllt habe für den SCD zu starten. Sie überreichte dem Verein als Abschiedsgeschenk Ihren Sprungski mit einer persönlichen Widmung an den Verein. Sie freue sich jetzt schon auf das Aufbaustudium bei der Bundespolizei.

100 Jahre SC Degenfeld Festabend

Zurück zur Übersicht: Degenfeld

Mehr zum Thema

Kommentare