Guten Morgen:

Der globale Narrenbaum

+
Bernd Müller

Bernd Müller über Einbäume, Arabische Schriftzeichen und die Fasnet

Weil Fasnachter ja positive, fröhliche Leut' sind, lassen sie sich auch in der zweiten Corona-Saison nicht unterkriegen. Dann trifft man sich halt im Kleinen und zeigt mit einem schönen Narrenbaum, dass die Fasnet quicklebendig ist. Für ereignisarme Abende daheim, den trüben Nachmittag des kommenden Dienstags und überhaupt, da hilft vielleicht noch ein anderer Trost: Dies Tun ist von wahrhaft globaler Bedeutung. Denn zwischen Arabischer Kalligraphie, dem equadorianischen Pasillo-Tanz und dem „Bau des verbreiterten Einbaums“ in der estnischen Region Soomaa steht sie in einer einzigartigen Liste: zum immateriellen Weltkulturerbe gehört sie, die schwäbisch-alemannische Fasnacht!

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Kommentare