Der Gmünder Remspark wird zum Open-Air-Kino

+
Open-Air-Kino im Remspark

Von Mittwoch bis Samstag sind an der Remspark-Bühne Komödien, Dramen und Action-Filme zu sehen.

Schwäbisch Gmünd. Zum Ende der Sommerferien gibt es im Remspark echtes Kino-Feeling: In Zusammenarbeit mit dem Kino „Traumpalast“ lädt der „Gmünder Sommer“ zum Open-Air-Kino an die Remspark-Bühne ein. Von Mittwoch bis Sonntag gibt es täglich aktuellen Kinospaß für Groß und Klein. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf beim i-Punkt und an der Abendkasse. Es gibt allerdings keine nummerierten Plätze, deshalb lohnt es sich, nicht erst kurz vor Filmstart da zu sein. Und auch wenn die Wettervorhersage kein perfektes Open-Air-Wetter voraussagt, muss man sich keine Sorgen machen: Ein großer Teil der Plätze im Remspark ist überdacht. Freilich.

Am Mittwoch, 7. September, startet um 20 Uhr, das diesjährige Open-Air-Kino mit „Contra“. Die deutsche Komödie von Sönke Wortmann kam im Oktober 2021 in die deutschen Kinos und basiert auf dem französischen Spielfilm „Die brillante Mademoiselle Neïla“. Vor allem die Vielfalt der Rhetorik, aber auch soziale Probleme wie Rassismus spielen darin eine Rolle.

Am Donnerstag, 8. September, geht es weiter mit dem Drama „Wunderschön“. Darin erzählt Regisseurin Karoline Herfurth die Geschichten von fünf Frauen, die jede für sich eine Antwort auf die Frage sucht, was Schönheit eigentlich ist.

Der Freitag, 9. September, steht ganz im Zeichen einer mitreißenden Filmbiografie: Er begeisterte Generationen, war als der King of Rock-n‘-Roll bekannt und beeinflusste die Musikbranche nachhaltig, nun erweckt Regisseur Baz Luhrmann den weltberühmten Sänger und Musiker Elvis Presley zu neuem Leben. An der Seite von Tom Hanks, der Elvis‘ Manager Colonel Tom Parker spielt, verkörpert Austin Butler den revolutionären Performer.

Jede Menge Action gibt's am Samstag, 10. September, mit dem aktuellen Kinohit „Top Gun 2: Maverick“. In der Fortsetzung zu „Top Gun“ erzählt Regisseur Joseph Kosinski die Geschichte von Pete Mitchell (Tom Cruise), welcher beim Militär als Ausbilder arbeitet und den Nachwuchs-Piloten alles beibringt, was sie wissen müssen, um auch bei gefährlichen Manövern einen kühlen Kopf zu bewahren. Unter Mitchells neuen Auszubildenden ist auch Rekrut Bradley Bradshaw, Sohn des verstorbenen Nick „Goose“ Bradshaw. Bradley ruft alte Erinnerungen in Mitchell wach und fordert ihn, sich seinen Ängsten zu stellen.

Den Abschluss des Open-Air-Kinos im Gmünder Remspark bildet am Sonntag, 11. September, die Komödie „Eine schrecklich verwöhnte Familie“. Der französische Millionär Francis Bartek (Gérard Jugnot) versucht seinen verzogenen und mittlerweile erwachsenen Kindern eine Lektion fürs Leben zu erteilen. Damit sie endlich lernen, auf eigenen Beinen zu stehen und nicht mehr aus Papas Tasche zu leben. Auf einmal müssen sich die drei für das Wohl der Familie verantworten und das allererste Mal in ihrem Leben selbst arbeiten.

Die Remspark-Bühne im Gmünder Stadtgarten verwandelt sich von Mittwoch bis Samstag in ein Open-Air-Kino.
Die Remspark-Bühne im Gmünder Stadtgarten verwandelt sich von Mittwoch bis Samstag in ein Open-Air-Kino. ⋌Archivfoto: Tom

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Kommentare