Bundestagswahl im Wahlkreis Schwäbisch Gmünd-Backnang

Der GT-Check zur Bundestagswahl

+
Die wichtigsten Bewerberinnen und Bewerber zur Bundestagswahl im Wahlkreis Schwäbisch Gmünd-Backnang. Obere Reihe (v. l.): Dr. Inge Gräßle (CDU), Tim-Luka Schwab (SPD) Ricarda Lang (Grüne). Untere Reihe (v. l.): David-Sebastian Hamm (FDP), Andreas Wörner (AfD), Dr. Annette Keles (Linke).
  • schließen

Die Gmünder Tagespost stellt die wichtigsten Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises vor und befragt sie zu Klima, Steuern, Corona, Wohnen, Digitalisierung und Wirtschaft.

Nicht mal mehr zwei Wochen sind es noch bis zur Bundestagswahl. Und noch immer ist das Rennen offen. Die Gmünder Tagespost will ihren Leserinnen und Lesern bei der Entscheidung helfen, wem sie ihre Erststimme geben. Dazu haben wir den Kandidatinnen und Kandidaten derjenigen Parteien Fragen gestellt, die aktuell im Deutschen Bundestag vertreten sind.

So oder so wird es im Wahlkreis Schwäbisch Gmünd/Backnang eine Veränderung geben. Denn die beiden Abgeordneten, die Schwäbisch Gmünd seit 1998 im Bundestag vertreten haben, kandidieren nicht mehr. Es werden also neue Gesichter auf den CDU-Abgeordneten Norbert Barthle und seinen SPD-Kollegen Christian Lange folgen. Die erste Frage dabei ist: Wer holt das Direktmandat?

Seit Jahrzehnten war dieses eine feste Bank der CDU. Wird dies Dr. Inge Gräßle wieder gelingen? Die zweite Frage: Gibt es wieder einen zweiten Abgeordneten aus dem Wahlkreis für Berlin? Oder gar einen dritten? Dr. Inge Gräßle (CDU) hat über die Erststimme wie über die Landesliste gute Chancen auf einen Sitz im Deutschen Bundestag, steht die langjährige Europa-Abgeordnete doch in Baden-Württemberg auf Platz 5 der Landesliste. Weniger auf der sicheren Seite sein dürfte Gmünds Youngster unter den Kandidaten: Denn Tim-Luka Schwab (SPD) steht auf Platz 36 der Landesliste. Eine bessere Platzierung hat hingegen Ricarda Lang. Die stellvertretende Bundesvorsitzende von Bündnis 90 / Die Grünen steht auf Platz 10 der Landesliste.

Neben dieses Kandidaten haben wir unsere Fragen an die Kandidaten der aktuell im Bundestag vertretenen Parteien gerichtet: David-Sebastian Hamm für die FDP, Andreas Wörner für die AfD und Dr. Annette Keles für die Linken. Die Themenkomplexe sind die, die die Redaktion auch für Gmünds Entwicklung für wichtig erachtet: Klimawandel und Klimaneutralität, Geld, Rente und Steuern, die Corona-Pandemie und das Impfen, Familie, Wohnen und Soziales, Digitalisierung und Breitband und nicht zuletzt Wirtschaft und die Transformation der Automobilindustrie.

Direkt zu den Kandidatinnen und Kandidaten

Dr. Inge Gräßle (CDU)

Tim-Luka Schwab (SPD)

Ricarda Lang (Grüne)

David-Sebastian Hamm (FDP)

Andreas Wörner (AfD)

Dr. Annette Keles (Linke)

Hier geht es zu den Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises Aalen/Heidenheim.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare