Der Geistliche Impuls

Die vier Schlüssel

  • Weitere
    schließen

Ich wünsche uns allen vier Schlüssel: Einen Schlüssel für die Hintertür – Der Herr kommt, wo und wann wir's nicht vermuten. Er kommt in denen, die sich nicht ans große Tor getrauen. Einen Schlüssel für die Tür nach innen – Der Herr ist inwendiger als unser Innerstes.

Ich wünsche uns allen vier Schlüssel:

Einen Schlüssel für die Hintertür – Der Herr kommt, wo und wann wir's nicht vermuten. Er kommt in denen, die sich nicht ans große Tor getrauen.

Einen Schlüssel für die Tür nach innen – Der Herr ist inwendiger als unser Innerstes. Von dort betritt Er das Haus unsers Lebens.

Einen Schlüssel für die Verbindungstür, die zutapezierte, zugemauerte nach nebenan – im Allernächsten, welcher der Allerfremdeste ist, klopft der Herr bei uns an.

Einen Schlüssel für die Haustür, für das Portal – Dort hat man Jesus mit Maria und Josef abgewiesen. Wir wollen uns nicht genieren, ihn öffentlich einzulassen in unser Leben, in unsere Welt.

Werden wir sein Betlehem heute sein? Pero Baotic, Pastoralreferent (nach Bischof Klaus Hemmerle)

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL