Digitaler Fernunterricht auch in der Betreuungszeit

  • Weitere
    schließen
+
Moderne Technik macht's möglich: An der Gemeinschaftsschule Unterm Hohenrechberg werden Schüler per Fernunterricht und in Präsenz unterrichtet – gleichzeitig.

So läuft aktuell der Unterricht an der Gemeinschaftsschule Unterm Hohenrechberg in Waldstetten.

Waldstetten

Wegen der landesweiten Schulschließungen aufgrund der Corona-Pandemie wird auch an der Gemeinschaftsschule Unterm Hohenrechberg in Waldstetten überwiegend digital unterrichtet. Während die Abschlussklassen in Lerngruppe 9 und 10 abwechselnd online und in halbierten Gruppen in Präsenz den Lernstoff vermittelt bekommen, gibt es für die Kinder in der Notbetreuung von Klasse 1 bis 7 zusätzlich digitale Unterrichtsangebote.

Um die Schülerinnen und Schüler zu unterrichten, setzt die Gemeinschaftsschule auf moderne Technik – denn sämtliche Klassenzimmer sind mit digitalen Boards ausgerüstet. Mit diesen sind Betreuung vor Ort und Fernunterricht mit der gesamten Klasse zur selben Zeit möglich.

Damit kein Unterricht versäumt wird, schalten sich die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe dabei im Klassenzimmer digital zu ihrer Klasse hinzu – und nehmen regulär am Fernunterricht teil.

Auch wenn dies eine Umstellung vom gewohnten Unterricht an der Gemeinschaftsschule Unterm Hohenrechberg bedeutet, können die einzelnen Klassen so gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern am Lernstoff weiterarbeiten und aus der Ferne, beziehungsweise vom heimischen Computer aus, den digitalen Schulalltag organisieren.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL