Drei Einsätze und 22 Übungen trotz Corona

+
Ehrungen bei der Degenfelder Freiwilligen Feuerwehr – im Bild (v.l.): Andreas Ziller, Christian Hahn, Christoph Schmid, Christoph Vogt, Ralf Schamberger, Jörg Nagel und Matthias Hieber.ÌFoto: privat

Bei der Hauptversammlung der Degenfelder Abteilung gab es Ehrungen und Beförderungen.

Gmünd-Degenfeld. Die Abteilung Degenfeld der Gmünder Feuerwehr hielt am ersten Februarwochenende ihre Hauptversammlung ab. Vor Beginn führte die DRK-Ortsgruppe bei allen Teilnehmern einen Corona-Schnelltest durch. Abteilungskommandant Christoph Schmid begrüßte anschließend neben Ortsvorsteher Hans-Peter Wanasek den stellvertretenden Gmünder Kommandanten Ralf Schamberger, die Mitglieder der Altersabteilung sowie 18 aktive Kameradinnen und Kameraden.

Es folgten Schmids Bericht zum vergangenen Jahr mit einem Ausblick auf 2022. Die aktive Wehr, begann der Abteilungskommandant, bestehe derzeit aus 25 Feuerwehrleuten, die Altersabteilung aus zwölf Kameraden. Neben 22 Übungen, die trotz Corona abgehalten werden konnten, gab es drei Einsätze: eine Tierrettung, eine Ölspur und eine Überlandhilfe nach Bargau.

Schriftführer Andreas Hieber ging in seinem nachfolgenden Bericht näher auf die einzelnen Ereignisse ein, ehe ihm Kassenprüfer Andreas Ziller eine einwandfreie Kassenführung bescheinigte. Nach den beiden Berichten von Kassier und Kassenprüfer wurden Kommandant und Kassier auf Empfehlung von Hans-Peter Wanasek von der Versammlung einstimmig entlastet. Im Anschluss an die Entlastung und nach seinen Grußworten übergab Wanasek an Ralf Schamberger. Dieser freute sich, vor seinem baldigen Ruhestand noch einmal bei den Degenfeldern zu sein. Er ging kurz auf die aktuellen Themen der Abteilung und der Gesamtwehr ein. Besonders betonte er, wie wichtig die Kameradschaftspflege für das Miteinander und den Zusammenhalt der Kameradinnen und Kameraden sei und bat darum, diesem Punkt nach der Pandemie großes Augenmerk zu schenken.

Nach seiner Ansprache beförderte Schamberger die Kameraden Christian Hahn zum Oberfeuerwehrmann, Jörg Nagel zum Löschmeister und Frank Nagel sowie Matthias Hieber zum Oberlöschmeister. Christoph Vogt und Andreas Ziller wurden mit dem Ehrenzeichen in Bronze für 15 Dienstjahre geehrt.

Wolfgang Hieber wechselte nach 34 Dienstjahren in die Altersabteilung. Neu in die Abteilung aufgenommen wurden Jasmin Hieber und Lukas Hieber.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Kommentare