Drei neue Corona-Fälle in Gmünd

  • Weitere
    schließen

Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen in Schwäbisch Gmünd steigt weiter an. Wie das Landratsamt in Aalen am Donnerstag mitteilte, registrierte die Behörde – wie schon am Vortag – drei neue Infektionen in der Stauferstadt.

Schwäbisch Gmünd/Aalen. Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen in Schwäbisch Gmünd steigt weiter an. Wie das Landratsamt in Aalen am Donnerstag mitteilte, registrierte die Behörde – wie schon am Vortag – drei neue Infektionen in der Stauferstadt. Somit sind aktuell 19 Gmünderinnen und Gmünder mit dem Coronavirus infiziert.

Schwäbisch Gmünd bleibt damit weiterhin die Stadt mit den meisten Corona-Infizierten im gesamten Ostalbkreis. Die zweitmeisten bestätigten Infektionen gibt es aktuell in Aalen. Dort sind dem Landratsamt aktuell acht Corona-Fälle bekannt. Sechs bestätigte Fälle gibt es in Iggingen, je zwei in Böbingen und Mutlangen und je einer in Heubach und Waldstetten. Insgesamt sind aktuell 44 (-3) Personen im Ostalbkreis mit dem Coronavirus infiziert.

Seit Beginn der Pandemie registrierte das Landratsamt im gesamten Kreis 1895 (+6) Corona-Infektionen, wovon 1808 (+9) Personen mittlerweile wieder als gesund eingestuft wurden. 43 Personen im Ostalbkreis sind bislang im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL