Guten Morgen

Ehre, wem Ehre gebührt

  • Weitere
    schließen

Julia Trinkle über Bier und seine vielen Ehrentage

Alles, was Fans hat, bekommt in den USA offenbar einen eigenen Gedenktag. Wenn das schon für die Jogginghose gilt, ist es kein Wunder, dass geistreichen Genüssen und anderen Alkoholika gleich mehrere Feiertage gewidmet sind. Das Jahr endet mit dem Tag des Champagners an Silvester. Es folgt der Bloody-Mary-Tag am 1. Januar. Ein Hoch auf Prosecco gibt es am 13. August. Gin-Tonic werden besondere Ehren zuteil: Das Getränk hat einen internationalen Gedenktag am 19. Oktober sowie einen zusätzlichen in den USA am 9. April. Das ist aber noch gar nichts im Vergleich zu Bier. Der Tag des deutschen Bieres ist am 23. April, weil an diesem Tag im Jahr 1516 in Bayern eine Bierbrauverordnung als Vorläufer des Reinheitsgebots in Kraft trat. In den USA ist am 7. April nationaler Biertag, am 28. September Tag des Biertrinkens, am 10. Dezember Tag des Lagerbiers und am 24. Januar Ehrentag der Bierdose. Lagerbier und Bierdose? Möglicherweise heißt es daher im Volksmund: "Da ist Hopfen und Malz verloren!" Der heutige Gedenktag ist schon weitaus sinnvoller: Am 7. September wird nicht dem Bier an sich gedacht, sondern jenen, die es zu genießen wissen: Es ist Tag der Bierliebhaber. In diesem Sinne – Prost!

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL