Eine Tonne für vier Sorten Abfall

  • Weitere
    schließen
+
V. r.: Landrat Dr. Joachim Bläse, GOA-Geschäftsführer Karl Kurz, Sandra Bernhard vom Landratsamt und Harald Wanner von der GOA stellen die neue Premiumtonne vor.

Die GOA-Premiumtonne wird in Schwäbisch Gmünd und den Teilorten getestet. Wer sie bucht, bekommt Restmüll, Altpapier, Bioabfall und Verpackungsmüll an einem Termin entsorgt.

Schwäbisch Gmünd/Mögglingen

Die GOA-Premiumtonne – ein neues Angebot der Gesellschaft im Ostalbkreis für Abfallbewirtschaftung (GOA), wurde am Dienstag im Landratsamt in Aalen vorgestellt. Sie wird in Schwäbisch Gmünd und seinen Teilorten getestet. Das Angebot bietet laut GOA folgende Vorteile: Es gibt nur eine Tonne und einen Leerungstermin für vier verschiedene Sorten Abfall – Restmüll, Altpapier, Bioabfall und Verpackungsmüll.

"Mit der Premiumtonne gehen wir neue Wege und erweitern das Dienstleistungsangebot für unsere Bürgerschaft" sind sich Landrat Dr. Joachim Bläse und GOA-Geschäftsführer Karl Kurz einig.

Die Nachfrage nach einer Ausweitung des bestehenden Serviceangebots, das die Abholung der Abfälle am Grundstück gegen ein zusätzliches Entgelt ermöglicht, steige stetig. Um die konkrete Nachfrage der Bürger in Erfahrung zu bringen und die Umsetzungsmöglichkeiten zu testen, werde die GOA-Premiumtonne im Rahmen eines Pilotprojekts in Gmünd und seinen Teilorten eingeführt. Das Projekt sei auf maximal drei Jahre begrenzt.

Zusatzkosten: 319,50 Euro

Und so geht's: Die GOA stellt den Bürgerinnen und Bürgern eine abschließbare 240 Liter-Tonne zur Verfügung. Der Behälter bleibt Eigentum der GOA. Berechnet werden zusätzlich zu den bisherigen Jahres- und Leerungsgebühren jährlich 319,50 Euro inklusive der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer. Die Kündigung des Vertrages ist jederzeit möglich, teilt die GOA mit.

Abfalltrennung weiter Pflicht

Es ist weiterhin Pflicht, Abfälle zu trennen. Für Restmüll und Altpapier werde die GOA spezielle Säcke zur Verfügung stellen. Bioabfälle und Verpackungsabfälle sollen in den bisher genutzten GOA-Biobeuteln beziehungsweise den Gelben Säcken entsorgt werden. Die Erstausstattung an Säcken, mit Ausnahme der Biobeutel, wird den Kunden bei der Auslieferung der Premiumtonne ebenfalls mitgeliefert. Biobeutel müssen weiterhin bei den GOA-Agenturen und auf den GOA-Wertstoffhöfen gekauft werden. Die Nachbestellung von Säcken ist über den Vertriebsinnendienst der GOA telefonisch oder schriftlich möglich.

Leerung alle 14 Tage

Geleert wird die GOA-Premiumtonne 14-täglich an einem vereinbarten Abholort, der sich auf jeden Fall im Freien und möglichst an der jeweiligen Grundstücksgrenze befinden sollte, teilt die GOA weiter mit. Die Abfuhrtermine erhalten teilnehmende Haushalte nach der Bestellung der Tonne schriftlich mitgeteilt. Auch für die GOA-Premiumtonne gibt's den Abfuhrerinnerungsservice.

Die GOA-Premiumtonne kann entweder über den Infoflyer oder auf www.goa-online.de bestellt werden. Sie wird in der Regel innerhalb einer Woche nach Eingang der Bestellung ausgeliefert.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL