Der Geistliche Impuls

Einladung zum Vertrauen

  • Weitere
    schließen

Im Neuen Testament werden verschiedene Geschichten von Jesus erzählt, die alle etwas mit Gastfreundschaft zu tun haben. Gastfreundschaft und Tischgemeinschaft sind offensichtlich zentrale Kennzeichen für Jesus – und auch für das, was er uns von Gott sagt und zeigt. Eigentlich ist es da ganz folgerichtig, dass Jesus ganz zuletzt, bevor er gefangen genommen, verurteilt und gekreuzigt wird, mit seinen Jüngern ein gemeinsames Mahl hält.

Im Neuen Testament werden verschiedene Geschichten von Jesus erzählt, die alle etwas mit Gastfreundschaft zu tun haben. Gastfreundschaft und Tischgemeinschaft sind offensichtlich zentrale Kennzeichen für Jesus – und auch für das, was er uns von Gott sagt und zeigt.

Eigentlich ist es da ganz folgerichtig, dass Jesus ganz zuletzt, bevor er gefangen genommen, verurteilt und gekreuzigt wird, mit seinen Jüngern ein gemeinsames Mahl hält. Und dass er dann genau dieses letzte jüdische Passamahl zum Vermächtnis macht für seine Jünger und Jüngerinnen, für uns als Christen. "Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch stärken!"

Das ist die Hauptbotschaft, die wir im Abendmahl feiern und gleichzeitig die Einladung zum Glaubensvertrauen, das mit Hellem und mit Dunklem im Leben nicht nur irgendwie durchkommt, sondern sinnvoll und getrost damit umgehen kann, weil Gott in seiner Treue an uns festhält! Darum geht es an Gründonnerstag.

Pfarrer Jochen Leitner

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL