Fehrle-Areal nimmt die nächste Hürde

  • Weitere
    schließen
+
-

Eine Anlage mit 164 Mietwohnungen, ein Kindergarten und ein für die Öffentlichkeit zugänglicher Innenhof sowie eine Tiefgarage – das soll auf dem rund 1,5 Hektar großen Areal der früheren Gärtnerei Fehrle in der Gmünder Weststadt entstehen.

Wohnen Eine Anlage mit 164 Mietwohnungen, ein Kindergarten und ein für die Öffentlichkeit zugänglicher Innenhof sowie eine Tiefgarage – das soll auf dem rund 1,5 Hektar großen Areal der früheren Gärtnerei Fehrle in der Gmünder Weststadt entstehen. Der Gemeinderat beschloss am Mittwoch ohne Diskussion den erforderlichen Bebauungsplan. Dabei gab es vier Gegenstimmen und eine Enthaltung. In der Vorlage heißt es dazu, "dass mit der Neubebauung ein in Höhe und Volumen stimmiges Quartier entsteht. Die Geschossigkeit wird als städtebaulich verträglich eingeschätzt". dav/Foto: Tom

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL