FHF Mitglieder besuchen das BMW Museum in München

  • Weitere
    schließen

Kurzweiliger Sonntagsausflug nach München durch FHF-Mitglieder

Anlässlich eines Geburtstagsgeschenkes fuhren ein paar FHF Mitglieder vor kurzem nach München in die BMW Welt und in´s BMW Museum. Zur Überraschung waren an diesem Sonntag außerhalb des Museums ebenfalls wunderschöne Oldtimer zu besichtigen. Dies war der Tatsache geschuldet, dass die Old- und Youngtimerveranstaltung Creme 21 am Museum endete, da BMW unter anderem Hauptsponsor für diese Veranstaltung ist. Engagiert hatten die Veranstalter Katharina Witt, die ehemalige Eisprinzessin zu DDR Zeiten welche auch als das schönste Gesicht des Sozialismus galt. Die mehrfache Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Eiskunstlauf fuhr in einem wunderschönen BMW Z8 mit, der mittlerweile auch schon als Youngtimer gilt. Nach einer kurzen Besichtigung der Creme 21 Fahrzeuge, ging es schnellstens in´s Museum. Dort war die nahezu komplette Geschichte von BMW abgebildet. Es gab sehr viele Motorräder aus allen Epochen, Rennfahrzeuge und Modelle anzusehen. Auch ein auffällig gelb lackierter BMW 507 im Traumzustand, der Design-Meilenstein von Albrecht Graf von Goertz war unter anderen Stilikonen wie Z1, Z3 oder Z8 zu sehen. Eine Dauerausstellung widmet sich auch der Aufarbeitung der Zwangsarbeit bei BMW. In der Wechselausstellung war dann die Flucht aus der DDR in einer Isetta dargestellt, die einerseits heiter bis lustig aber anderseits auch sehr bedrückend inszeniert wird. Die letzte Sonderausstellung war dann die BMW i-Visionary Mobility, die noch bis Frühjahr 2021 in der BMW Schüssel stattfindet. Sie steht im Zeichen von Elektromobilität, Carbon, Batterietechnologien und nachwachsenden Rohstoffen. Sehr interessant, um was sich die Automobilfirmen so alles kümmern. Nach einer kurzen Rast im Museumrestaurant im Freien und Blick auf die Creme 21 Fahrzeuge ging es in die BMW Welt, um die aktuellen Fahrzeuge der Marken BMW, Rolls Royce und Mini zu begutachten. Dabei wurde eine kurze Probefahrt mit einem vollständig elektrisch angetriebenen Mini Cooper SE auf dem Außengelände der BMW-Welt durchgeführt. Nach mehreren schönen Stunden ging es dann noch in den Augustiner Biergarten um einen würdigen bayrischen Abschluss dieses schönen Tages bei Schweinshaxen und Weißbier zu feiern.

Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL