Frage der Woche: Corona-Schnelltests für jeden?

  • Weitere
    schließen
+
Andrea Meyer-Berge (54),Angestellte aus Lorch"Ich denke, dass Spucktests oder ähnliches besser sind, als gar keinen Test vorliegen zu haben. Beispielsweise würde ich einen Test machen, bevor ich zu den Großeltern fahre, um eine gewisse Sicherheit zu haben. Außerdem ist es angenehm, dass die Schnelltest einfacher zugänglich sein werden."

Sollte es Schnelltests für jeden geben?

Das DRK und Apotheken planen ab Samstag für jeden zugängliche Schnelltests zur Verfügung zu stellen. Die Gmünder Tagespost fragte Personen im Gmünder Umkreis, was sie davon halten. 

Andrea Meyer-Berge (54),

Angestellte aus Lorch

"Ich denke, dass Spucktests oder ähnliches besser sind, als gar keinen Test vorliegen zu haben. Beispielsweise würde ich einen Test machen, bevor ich zu den Großeltern fahre, um eine gewisse Sicherheit zu haben. Außerdem ist es angenehm, dass die Schnelltest einfacher zugänglich sein werden."

Jutta Kienhöfer (60),

Sekretärin aus Mutlangen

"Ich habe schon mehrfach von ärztlichem Personal gehört, dass das Ergebnis der Schnelltests fehlerhaft ist. Das ist problematisch, da man sich auf das Resultat verlässt und das Virus womöglich verbreitet. Deshalb empfinde ich einen richtigen Test als sinnvoller und würde das Angebot nicht nutzen."

Sonja Rieger (33), Friseurin aus Göggingen"Ich halte nicht viel von Corona-Test, die selbst durchgeführt werden. Ich habe häufig mitbekommen, dass das Ergebnis verfälscht ist, weil man mit Stäbchen selbst niemals so tief in den Rachen geht wie das Fachpersonal. Sollten die Spucktests gut und verlässlich funktionieren, werde ich diese verwenden."

Sonja Rieger (33),

Friseurin aus Göppingen

"Ich halte nicht viel von Corona-Test, die selbst durchgeführt werden. Ich habe häufig mitbekommen, dass das Ergebnis verfälscht ist, weil man mit Stäbchen selbst niemals so tief in den Rachen geht wie das Fachpersonal. Sollten die Spucktests gut und verlässlich funktionieren, werde ich diese verwenden."

Konstantin Gorlas (73),Heilpraktiker aus Lorch"Von den eigenständig durchgeführten Schnelltests halte ich gar nichts. Es gibt viele, die das Ergebnis verfälschen könnten, indem jemand anderes den Test macht und sie diesen als den eigenen ausgeben. Oder das Ergebnis könnte verschwiegen werden. Persönlich würde ich keinen der Schnelltests nutzen."

Konstantin Gorlas (73),

Heilpraktiker aus Lorch

"Von den eigenständig durchgeführten Schnelltests halte ich gar nichts. Es gibt viele, die das Ergebnis verfälschen könnten, indem jemand anderes den Test macht und sie diesen als den eigenen ausgeben. Oder das Ergebnis könnte verschwiegen werden. Persönlich würde ich keinen der Schnelltests nutzen."

Annette Scheuvens (55),

Tanzlehrerin aus Spraitbach

"Generell hätte ich gerne mehr Info über die Schnelltests, aber sollten die Tests uns ermöglichen, die Tanzschule teilweise wieder zu öffnen, würde mich das freuen. Jedoch denke ich, dass die Schnelltest nur für eine unsichere Momentaufnahme gut sind, für ein richtiges Ergebnis sind reguläre Tests sinnvoller."

Laura Kedves

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL