Frage der Woche: Privilegien für Corona-Geimpfte?

  • Weitere
    schließen

Soll es Privileglien für Leute, die gegen Corona geimpft sind geben?

Walter Deininger (66),

Selbstständig aus Mutlangen

"Ich bin mir sicher, dass Privilegien für einen Teil der Bevölkerung für noch mehr Unfrieden sorgen werden. In diesen Zeiten ist Solidarität sehr wichtig, weshalb ich finde, dass wir alle gemeinsam durch diese Pandemie durchkommen sollten. Deshalb bin ich dagegen, dass Geimpfte Privilegien haben sollen."

Sadja Sadovic (53),

Versicherungskaufmann aus Gmünd

"Privilegien für Teilgruppen der Bevölkerung sind ein zwiegespaltenes Thema, aber ich bin dafür, dass man, wenn man geimpft ist, gewisse Freiheiten bekommen sollte. Ich finde es vollkommen in Ordnung, wenn in dieser Hinsicht Maßnahmen ergriffen werden."

Heinz Lochmann (60),

Bäckermeister aus Rudersberg

"Meiner Meinung nach sollte jeder selbst entscheiden, ob er sich impfen lassen möchte oder nicht. Jeder, der sich dagegen entscheidet, setzt sich selbst bewusst einem Risiko aus. Ich finde, dass Leute, die sich impfen lassen, keine Privilegien haben sollten, damit die Entscheidung nicht beeinflusst wird."

Mario Capezutto (68),

Pensionär aus Lorch

"Nach meinem Empfinden wäre es gerechtfertigt, wenn Geimpfte schnellstmöglich wieder zum Alltag zurückfinden dürften. Außerdem würde man durch diese Regelung viele Leute dazu bringen, sich impfen zu lassen. Erst einmal sollte man abwarten, bis ein Großteil der Bevölkerung geimpft ist."

Teo Hentzschel (32),

Marketingleiter aus Gmünd

"Aktuell ist die Gesellschaft aufgrund der Lage sowieso gespalten, weshalb ich finde, dass man diese Spaltung nicht auch noch fördern sollte. Einheit ist im Augenblick stärker gefragt denn je und nach den vielen Einschränkungen, die die Bevölkerung durchmachen musste, müssen wir alle zusammenhalten."

Laura Kedves

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL