Frage der Woche: Sparen sie Wasser?

+
Frage der Woche: Sparen sie Wasser?
  • schließen

Die GT fragte Passanten in der Gmünder Innenstadt, ob und wie sie im Alltag Wasser sparen und warum dieses Thema ihrer Meinung nach von Bedeutung ist.

Schwäbisch Gmünd. Die GT fragte Passanten in der Gmünder Innenstadt, ob und wie sie im Alltag Wasser sparen und warum dieses Thema ihrer Meinung nach von Bedeutung ist. 

Doris Krieglstein (65) Verkäuferin aus Schwäbisch Gmünd

Doris Krieglstein (65) Verkäuferin aus Schwäbisch Gmünd

„Mir ist es ein persönliches Anliegen, so gut es geht Wasser einzusparen. Wasser sparen ist schon lange relevant. Ich finde, dass das ein wichtiges Thema ist, mit de sich mehr Leute befassen sollten. Im Alltag dusche ich immer kurz und nutze beim Spülen nach dem Toilettengang immer den Sensor für weniger Wasser.“

 

Isabella Nagy (53) aus Lorch

Isabella Nagy (53) aus Lorch

„Im Alltag achte ich auf meinen Wasserverbrauch indem ich zum Beispiel immer kurz dusche. Ich beschäftige mich schon lange mit dem Thema, weil ich der Meinung bin, dass es wichtig ist, dass jeder etwas dazu beiträgt, dass Ressourcen eingespart werden. Ich finde es erschreckend, dass Umweltschutz schon so lange Thema ist, und so wenig passiert.“

 

Wolfgang Schmidt (79) Hausmeister aus Heubach

Wolfgang Schmidt (79) Hausmeister aus Heubach

„Sowohl privat als auch im Beruf achte ich darauf, Wasser zu sparen. Bei den Temperaturen ist das zwar etwas schwerer umsetzbar, aber ich versuche beim Gießen auf Wasser zu verzichten. Meistens reicht es, die Pflanzen alle zwei Tage zu gießen. Außerdem dusche ich im Alltag weniger und kürzer, um weniger Wasser zu verbrauchen.“

 

Marianne Haug (66) Rentnerin aus Leinzell

Kerstin Schmid (58) PKA aus Schechingen

„Ich habe in jedem Wasserhahn ein Sieb, dass den Wasserfluss reduziert. Außerdem fange ich das Regenwasser auf, um mein Gemüse zu gießen. Den Rest des Gartens gieße ich überhaupt nicht. Außerdem dusche ich nur noch lauwarm anstatt heiß, dadurch bin ich schneller beim Duschen und verbrauche weniger Wasser.“

 

Kerstin Schmid (58) PKA aus Schechingen

Marianne Haug (66) Rentnerin aus Leinzell

„Meine Pflanzen und meinen großen Garten gieße ich ausschließlich mit aufgefangenem Wasser aus meiner Regentonne. Anstatt mir bei heißen Temperaturen durch eine kalte Dusche Abkühlung zu verschaffen, gehe ich lieber ins Freibad und spare dadurch Wasser. Aus Umweltgründen sehe ich mich selbst in der Verantwortung, Wasser zu sparen.“

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare