Freundeskreis fürs Haus Kaisersberge

Info-Veranstaltung soll Engagement Ehrenamtlicher in dem Heim unterstützen.

Schwäbisch Gmünd-Straßdorf. Seit Juli 2020 hat der DRK-Kreisverband Schwäbisch Gmünd in der Dorfmitte Straßdorfs das DRK-Pflegeheim „Haus Kaiserberge“. Um das Pflegeheim mehr ins Gemeindeleben des Stadtteils zu integrieren sowie seine Bewohnerschaft zu fördern und zu unterstützen, soll nun ein Freundeskreis ins Leben gerufen werden. Gemeinsam mit dem Pflegepersonal soll dieser mit seinen ehrenamtlich Engagierten im „Haus Kaiserberge“ für ein abwechslungsreiches, würdevolles Leben der Bewohner sorgen. Zur Gründung eines solchen Freundeskreises fürs Haus Kaiserberge gab es jetzt eine Info-Veranstaltung, zu der Straßdorfer Bürgerinnen und Bürger eingeladen waren, um sich über das Projekt zu informieren. Bei dieser Veranstaltung konnte Bruno Bieser, Interimsgeschäftsführer beim Gmünder Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes, rund 30 Interessierte begrüßen. Mit den Worten „Helfen macht Freude, wenn Viele mitmachen“ wandte sich Bieser an diesem Abend an die Zuhörerinnen und Zuhörer und betonte in seiner Rede, dass es beim Freundeskreis Haus Kaiserberge nicht darum gehe, sich finanziell einzubringen. „Es geht darum, Zeit zu schenken.“

Äußerst wichtig

Ulrich Klotzbücher, stellvertretender Straßdorfer Ortsvorsteher, betonte, dass er diesen Freundeskreis als äußerst wichtig betrachte und hoffe, dass sich die Bevölkerung aktiv drain engagiert.

Zudem stellte sich ein Teil des Teams des Seniorenzentrums vor: Sabine Hoffmann als neue Heimleiterin, Christina Hahn, die für die Abteilung Betreuung zuständig ist, Hauswirtschaftsleiterin Heidi Boxriker und Quartiersmanagerin Andrea Demsic.

Der Kreisverband sucht Personen, die den Bewohnern des Hauses Kaiserberge einen Teil ihrer Zeit spenden und damit die Angebote im Pflegeheim unterstützen, zum Beispiel mit der Mitarbeit bei jahreszeitlichen Feiern und Ausflügen, Besuchsdiensten zu den Geburtstagen der Bewohnerschaft, der Organisation von Aktivitäten mit Kindergärten, Schulen und Vereinen oder der Begleitung zu Spaziergängen in den Garten. „Es hilft auch schon, vorbeizukommen, zuzuhören und eine Hand zu halten“, so Christina Hahn.

Bei Fragen zum Freundeskreis Haus Kaiserberge steht die DRK-Quartiersmanagerin Andrea Demsic per Telefon 07171/ 79866570 und per E-Mail andrea.demsic@drk-gd.de zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Kommentare