Der Geistliche Impuls

Frucht bringen in Christus

  • Weitere
    schließen

Gestern hat die Gebetswoche für die Einheit der Christen begonnen. Leider ist diese in unserer Ökumene wenig verortet. Sie erinnert uns daran, dass die Spaltung unter den Christen immer noch ein Skandal ist, den es zu überwinden gilt.

Gestern hat die Gebetswoche für die Einheit der Christen begonnen. Leider ist diese in unserer Ökumene wenig verortet. Sie erinnert uns daran, dass die Spaltung unter den Christen immer noch ein Skandal ist, den es zu überwinden gilt. Denn es gilt das Wort Jesu an die Seinen, "sie sollen eins sein". Was über viele Jahrhunderte sich voneinander entfernt hat, kann nicht auf die Schnelle zusammenwachsen. Da ist langer Atem und Geduld gefordert, aber auch Beharrlichkeit und Entschlossenheit. Aktivismus und Aktionismus werden die Einheit nicht bewerkstelligen, dazu ist Gebet und Besinnung vonnöten. Die Einheit der Christen muss geschenkt werden von dem, zu dem sich alle Christen bekennen, von Jesus Christus. Daher sind wir Christen in dieser Woche eingeladen zu beten: "Herr Jesus Christus, du hast gebetet: Lass alle eins sein, wie du, Vater, in mir bist, und ich in dir. Wir bitten dich um die Einheit deiner Kirche. Zerbrich die Mauern, die uns trennen. Stärke, was uns eint, und überwinde, was uns trennt. Führe den Tag herauf, an dem wir dich preisen können in der Gemeinschaft aller Gläubigen. Amen." Dekan Robert Kloker

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL