Guten Morgen

Frühlinglust und Murmeltiere

  • Weitere
    schließen

Anke Schwörer-Haag über einen markanten Tag im Jahreslauf

Schon immer zählte er zu den markanten Tagen im Jahreslauf, der Lichtmesstag. Am 2. Februar wechselten dereinst Mägde und Knechte den Arbeitgeber; es wurden Märkte veranstaltet, die es zum Teil bis heute gibt; an Lichtmess erwachte die landwirtschaftlich orientierte Welt quasi aus dem Winterschlaf. Auch, dass es inzwischen wieder spürbar länger Tag ist, motivierte die Menschen: "Lichtmess, bei Tag ess", jubelt eine Bauernweisheit. In LED-Zeiten hat dies zwar für die meisten an Bedeutung verloren, andere Überlieferungen, die mit dem 2. Februar verknüpft sind, behalten aber ihren Charme, weil wohl jeder gern wettertechnisch in die Zukunft blickt: "Wenn's an Lichtmess stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit", heißt die eingängige Regel hierzulande. Weshalb sie in Amerika extra ein armes Murmeltier wecken. Wenn es an diesem "Groundhog Day" einen langen Schatten wirft, weil die Sonne scheint, dann ist er noch lang, der Winter.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL