Fuchs leitet das Perinatalzentrum

+
Dr. Erik Schlicht (l.) und Christopher Franken (r.) gratulierten Dr. Angelika Fuchs. ⋌Foto: privat

Die 36-jährige Ärztin ist Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe und arbeitet ab sofort am Stauferklinikum.

Schwäbisch Gmünd. Dr. Angelika Fuchs leitet künftig den Bereich Perinatalmedizin am Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd. Der Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Dr. Erik Schlicht, und der Kaufmännische Standortleiter des Stauferklinikums, Christopher Franken, überreichten der 36-Jährigen die Ernennung und gratulierten zur neuen Aufgabe.

Dr. Angelika Fuchs stammt gebürtig aus Marktheidenfeld im Spessart. Ihr Medizinstudium hat sie von 2005 bis 2012 an der Universität Ulm absolviert. Fuchs ist Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe und bereits seit 2012 am Stauferklinikum tätig. Im Jahr 2018 wurde sie zur Oberärztin in der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe ernannt. Zudem hat sie erst kürzlich die Schwerpunktbezeichnung „Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin“ erlangt und leitet mit der Ernennung nun den Bereich der Frühgeborenenversorgung und Hochrisikogeburtshilfe.

Das Stauferklinikum gehört als sogenannter Level-1-Standort zur höchsten Versorgungsstufe in der Geburtshilfe. Dadurch ist die Klinik in der Lage, auch Hochrisikogeburten sowie Mehrlingsgeburten mit mehr als zwei Kindern durchzuführen und optimal zu versorgen.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Kommentare