Geistlicher Impuls

  • Weitere
    schließen

Zu den stärksten Einschränkungen in Zeiten der Corona-Pandemie gehört es, dass in Gottesdiensten nicht gesungen werden darf. Aber Lieder können auch als Gebete verwendet werden, so wie folgendes Lied:

Zu den stärksten Einschränkungen in Zeiten der Corona-Pandemie gehört es, dass in Gottesdiensten nicht gesungen werden darf. Aber Lieder können auch als Gebete verwendet werden, so wie folgendes Lied: "Das Jahr steht auf der Höhe, die große Waage ruht. Nun schenk uns deine Nähe und mach die Mitte gut. Herr, zwischen Blühn und Reifen und Ende und Beginn. Lass uns dein Wort ergreifen und wachsen auf dich hin. Kaum ist der Tag am längsten, wächst wiederum die Nacht. Begegne unsren Ängsten, mit deiner Liebe Macht. Das Dunkle und das Helle, der Schmerz, das Glücklich-sein, nimmt alles seine Stelle, in deiner Führung ein." Dekan Robert Kloker

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL