Geistlicher Impuls

Gute Wahl – Schlechte Wahl

  • Weitere
    schließen

Entscheidungen prägen unser Leben, und am Wochenende sind sie wieder gefallen, Stimmabgaben, Stimmungsbilder, Wählerverhalten werden dokumentiert, ausgewertet und analysiert.

Entscheidungen prägen unser Leben, und am Wochenende sind sie wieder gefallen, Stimmabgaben, Stimmungsbilder, Wählerverhalten werden dokumentiert, ausgewertet und analysiert. Da wird dann gefragt: War es richtig oder falsch? Da gehen selbst die Meinungen aller es gut Meinenden weit auseinander. Die Folgen: Jeder denkt sich, keiner sieht, wie ich mich mühe, dass ich alles nur für andere mache und keiner versteht mich und hilft mir… Ob das nicht auf unser aller Befindlichkeit ganz oft zutrifft? Und ist es nicht auch in der Bibel geschildert immer wieder so? Denken wir nur an Martha und Maria (Lk 10, 38 - 42) und Jesu Meinung zum Tun der Beiden; sein Fazit: keine Diskussion, was ist wichtiger, das geschäftige Helfen und Tun oder das bei Gott einzukehren und zunächst Hören. Es gilt, so Jesu Fazit, nicht zu bewerten, sondern den Augenblick zu erspüren, in dem einmal das Eine und dann wieder das Andere nötig ist. "Maria hat das Bessere gewählt!" (für den momentanen Fall) möchte man ergänzend sagen. Ich glaube, wer sich Zeit zur Einkehr, zum Nachdenken und zu Beidem, dem rechten Tun und der Einkehr bei Gott nimmt, wird den Weg zu guter Entscheidung und rechter Wahl immer wieder finden! Pfarrer Johannes Waldenmaier

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL