Helfer beim Dorfgemeinschaftshaus informiert

+
Info-Veranstaltung DGH Wetzgau

Die weiteren Bauarbeiten sollen nun von Ehrenamtlichen in Eigenleistung erbracht werden.

Gmünd-Wetzgau. 25 Interessierte fanden sich auf der Baustelle ein, als der Bauausschuss des Ortschaftsrates zum Dorfgemeinschaftshaus mögliche Helferinnen und Helfer über den aktuellen Stand und das weitere Vorgehen bei diesem Bauvorhaben informierte. Ortsvorsteher Johannes Weiß erläuterte gemeinsam mit Ortschaftsrat Stefan Preiß den aktuell beim Rohbau deutlich zu erkennenden Baufortschritt. Anschließend leiteten sie über auf die Aktivitäten, die nun in Eigenleistungen erbracht werden sollen. Für das dazu erforderliche Material sind 80 000 Euro als Spendenmittel veranschlagt, von denen rund die Hälfte bereits auf dem Spendenkonto eingegangen ist. Als erste Maßnahme ist nunmehr vorgesehen, den Boden zu reinigen, zu grundieren und mit einer Quarzschicht zu versiegeln. Für die weiteren Maßnahmen konnten sich die anwesenden Helfer in vorbereitete Listen eintragen, die folgende Arbeitsschritte beziehungsweise Gewerke vorsehen: Elektrik, Verkleidung der Außenfassade, der komplette Innenausbau sowie der Sanitär- und Küchenbereich. Weiß und Preiß machten aber auch deutlich, dass es in der momentanen Situation auf dem Baumarkt bei verschiedenen Materialien Lieferengpässe und kleine Verzögerungen geben könnte. Die Detailplanungen zu den Arbeitsabschnitten werden nun vom Bauausschuss vorgenommen. Für den umfassenden Start der Arbeiten werden allerdings erst noch die Durchführung und der Abschluss des im Himmelsgartens am ersten Augustwochenende stattfindende Feuerwehr-Jubiläum abgewartet.

Info-Veranstaltung DGH Wetzgau

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Kommentare