Hengste überzeugen

  • Weitere
    schließen
+
Sybille und Michael Lipp präsentierten den Hengst „Loftsteinn vom Weidengrund“.

Körung auf dem Schurrenhof erfolgt.

Schwäbisch Gmünd. Auf dem Isländergestüt-Schurrenhof standen zum wiederholten Male die Vierbeiner im Mittelpunkt des Interesses. Denn es ging um die Jungpferdematerialprüfung IPO mit Körung des Pferdezuchtverbands Baden-Württemberg.

In diesem Jahr musste die Körung allerdings ohne Zuschauer und und begleitende Personen über die Bühne gehen – coronabedingt. Nur der kleine Kreis der Richter des Pferdezuchtverbandes Baden-Württemberg und die Besitzer waren anwesend.

Sybille und Michael Lipp präsentierten den Hengst „Loftsteinn vom Weidengrund“ in der interessanten Farbe „Erdschecke“, Besitzerin ist Miriam Rapp. Loftsteinn wurde prämiert und gekört mit besten Noten für Exterieur (8,0), Interieur (8,2) sowie 8,0 für Bewegung und Gänge. Ein exzellentes Ergebnis in der Pferdezucht.

Als zweiter Hengst wurde „Patrekur frá Holtsmúla 1“ ebenfalls mit hervorragenden Noten von 7,95 der Endabrechnung vom Pferdezuchtverband gekört.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL