Führungswechsel beim MVH und CVG

+
Musikverein Herlikofen

Herlikofener „Doppel“-Verein kann alle Positionen besetzen. Die verdienten Vorstände werden gewürdigt: Martin Kaiser wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt und Jürgen Kolhep zum Ehrenpräsidenten.

Schwäbisch Gmünd-Herlikofen

Einen Führungswechsel gab es bei der Hauptversammlung des Musikvereins Herlikofen zusammen mit der Karnevalsabteilung CVG. Bei der Begrüßung hatte sich Vorsitzender Martin Kaiser über den guten Besuch gefreut. Nach einer kurzen Musikeinlage der Musikkapelle und der Totenehrung berichtete Schriftführerin Claudia Abele abwechslungsreich mit ihrer bebilderten Jahreschronik. Geprobt wurde coronabedingt viel in kleinen Gruppen in den Kirchen der Seelsorgeeinheit. Immerhin gab es das Herbstkonzert 2021 - Live vor Ort oder im Livestream bei Youtube.

Dirigentin Gabriele Bleilinger lobte die Musikkapelle, die musiziert habe, als wäre nichts gewesen: präsent, agil, dynamisch, intonativ stets präzise und immer mit hohem musikalischem Verständnis. Sie dankte allen Mitwirkenden, die diese „Hybridveranstaltung“ möglich gemacht haben. „Es waren herausfordernde Zeiten, wir als Musikverein haben das Beste daraus gemacht“, meinte Bleilinger und dankte dem scheidenden Vereinsvorstand Martin Kaiser und dem scheidenden Jugenddirigenten Heinz König für die immer tolle Zusammenarbeit.

Die Karnevalsabteilung CVG, so ließ der kommissarische Präsident Jürgen Kolhep in seinem letzten Bericht in dieser Funktion verlauten, habe leider nicht viel zu tun gehabt, da die Faschingssession 21/22 komplett ausgefallen ist. Bis auf die Bonbonkanone am Herliköfer Rathaus und das Stellen des Narrenbaums.

Gesamtfinanzleiter Christoph Stegmaier vermeldete, dass der Verein im Großen und Ganzen unbeschadet durch das Jahr 2021 kam. Die Kassenrevisoren Franz Holz und Fritz Platzer bescheinigten ihm eine tadellose und einwandfreie Buchführung der Finanzen.

Vorsitzender Martin Kaiser blickte noch in die Statistik. Demnach hat der Verein neben 183 Aktiven insgesamt 338 Mitglieder. Das Vereinsjahr 2021 sei ein extrem schwieriges Jahr. Die Coronahilfen hätten verhindert, dass es zu einem wirtschaftlichen Fiasko kam. Er verabschiedete Heinz König als Jugenddirigent und begrüßte die Nachfolger Lukas Hadinger und Marius Pflug.

Im Anschluss überbrachte der stellvertretene Ortsvorsteher Dieter Linek die Grüße und Glückwünsche der Kommunalverwaltung und beantragte die Entlastung.

Roland Haag vom Blasmusikverband Ostalb ehrte für zehnjährige aktive Tätigkeit: Antonia Abele, Lukas Hadinger, Sina Wedel und Yannick-Maurice Groß. Für 40 aktive Jahre Monika Hörandl.

Für den Verein ehrte Martin Kaiser für 25 Jahre aktive Tätigkeit: Johanna Schmid und Christina Stegmaier. 35 Jahre aktive Tätigkeit: Wolfgang Bieser.

50 Jahre fördernde Mitgliedschaft: Günter Müller, Günter, Ottmar Groß, Manfred Pfeifer. 35 Jahre fördernde Mitgliedschaft: Jutta Röhrich.

Gewählt wurden beim Musikverein Kassenrevisor Franz Holz; in den Ausschuss: Susanne Weber, Michaela Ziesel, Heinz König und Tobias Stegmaier. Als Leiter Technik Peter Franz; Stellvertretende Finanzleiterin Julia Schleicher. Schriftführerin Claudia Abele; Wirtschaftsleiter Martin Heugel; Vereinsvorstand Stephan Meinecke und Peter Stegmaier; Gesamtfinanzleiter Christoph Stegmaier.

Beim CVG gab es folgende Wahlergebnisse: Präsidentin Anja Spieser; Vizepräsident Peter Franz; Schatzmeisterin Sabine Franz; Zunftmeister Andreas Trompisch; Elferrat: Juliane Hegele; Volker Abele; Mona Eichele; Sandra Meinecke. Damit sind alle Posten beim MVH/CVG besetzt worden.

Martin Kaiser wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt und Jürgen Kolhep zum Ehrenpräsidenten. Die Aktiven rundeten mit flotten Musikvorträgen die Zusammenkunft harmonisch ab.

Zurück zur Übersicht: Herlikofen

Mehr zum Thema

Kommentare