„Stückchen Normalität“ beim KTZV

+
Jahreshauptversammlung KTZV Herlikofen

Patrick Krieger bleibt Vorsitzender bei den Kleintierzüchtern aus Herlikofen. Derweil legt Siegfried Stegmeier nach 30 Jahren sein Amt auf eigenen Wunsch nieder.

Schwäbisch Gmünd-Herlikofen

Diverse Berichte und Neuwahlen standen im Zentrum der Jahreshauptversammlung des Kleintierzüchtervereins (KTZV) aus Herlikofen. Der Vereinsvorsitzende Patrick Krieger konnte hierzu zahlreiche Mitglieder und Jugendliche sowie Vertreter örtlicher Vereine begrüßen. Namentlich erwähnte er den Ehrenvorstand Siegmund Leinmüller und den Ortsvorsteher Thomas Maihöfer. Anschließend eröffnete Krieger den Reigen der Berichte über das Vereinsjahr 2021. Er umriss in kurzen Worten die Veranstaltungen, die seit September 2021, dem Zeitpunkt der letzten Jahreshauptversammlung, stattgefunden haben. Er bedankte sich ausführlich für die gute Zusammenarbeit im Verein, bei Thomas Maihöfer und seinen Damen vom Bezirksamt für die „reibungslose Kooperation“ und bei der Friedrich-Schleich-Gedächtnisstiftung für die finanzielle Zuwendung.

Kassier Michael Hölldampf verlas anschließend eine lückenlose Auflistung aller Einnahmen und Ausgaben und konnte einen positiven Jahresabschluss vorweisen. Marcel Schadt und Axel Seibold bescheinigten ihm eine einwandfreie Kassenführung und beantragten daher die Entlastung des Vorstandes.

Schriftführerin Karin Krieger berichtete sodann in Reimform über die Aktionen, die von September bis November 2021 stattgefunden hatten - unter anderem ein Kaffeenachmittag, ein interner Grillabend sowie der Göckelesverkauf „to go“.

Es folgte der kurze Bericht von Jugendwartin Carolin Holz. Unterstützt von Lea Holz und Max Seibold berichtete sie unter anderem von der Kreisjugendschau in Bettringen. Dort hatte Tim Krieger seine Farbenzwerge wildfarben zur Schau gestellt und war Kreismeister geworden, zudem hatte er das begehrte Remstalband erhalten. Holz warf noch einen kurzen Blick in die Zukunft und berichtete von dem geplanten Kreisjugendzeltlager, das 2022 auf der Häuptleswiese stattfinden soll.

Im Anschluss an verschiedene Zuchwart-Berichte folgte die Aussprache. Da es bei diesem Tagesordnungspunkt jedoch keine Wortmeldungen gab, konnte Thomas Maihöfer die Entlastung der Vorstandschaft vornehmen, die einstimmig erfolgte. Davor nutzte er die Möglichkeit ein paar Worte an den Verein zu richten. So freute er sich, dass der KTZV den Reigen der Hauptversammlungen eröffnete und so „wieder ein kleines Stückchen Normalität“ einkehre.

Wahlen und ein Abschied

Danach waren sämtliche stimmberechtigte Vereinsmitglieder gefragt, denn es standen Neuwahlen an. Gewählt wurden: Patrick Krieger (Vorsitzender), Krain Krieger (Schriftführerin), Carolin Holz (Jugendleiterin), Patrick Krieger (Zuchtwart Kaninchen), Ralf Krieger (Wirtschaftsleiter), Kerstin Schadt (Zuchtbuchführerin) sowie Karin Seibold (Zuchtwartin Tauben und Zuchtwartin Geflügel). In den Ausschuss gewählt wurden Kerstin Schadt und Martin Schadt. Alle Gewählten nahmen ihr Amt an.

Im Anschluss bedankte sich Patrick Krieger im Namen des Vereins bei Siegfried Stegmeier für dessen geleistete Arbeit im Ausschuss. Seit 1992 war er ununterbrochen in diesem Gremium und schied nun auf eigenen Wunsch aus. Mit einem Präsentkorb wurde er verabschiedet.

Anschließend verlas Patrick Krieger das Jahresprogramm und die Statistik des Vereins. Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung der Kleintierzüchter gab er noch bekannt, dass ab Freitag, 25. März, wieder die monatlichen Kartenabende im Züchterheim stattfinden werden.

Der Vereinsvorsitzender Patrick Krieger (l.) und Herlikofens Ortsvorsteher Thomas Maihöfer (r.) überreichen Siegfried Stegmaier einen Präsentkorb.

Zurück zur Übersicht: Herlikofen

Mehr zum Thema

Kommentare