Hier gibt es das Kriegstagebuch

  • Weitere
    schließen

Die digitale Schrift „Späte Nachrichten aus einem vergessenen Krieg. Das Tagebuch des Schwäbisch Gmünder Matrosen Hermann Schwarzkopf zum Kriegsende 1918 in Sewastopol am Schwarzen Meer“ aus der Reihe Digitale Editionen des Stadtarchivs kann ab sofort über den Hochschulschriftenserver der Pädagogischen Hochschule Gmünd kostenlos heruntergeladen werden, informiert Valeska Martin.

Sie leitet das Stadtarchiv, bis Dr. Niklas Konzen voraussichtlich im September sein Amt antritt.
Link zum Server: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:752-opus4-1284
Direkt zum PDF: https://phsg.bsz-bw.de/frontdoor/deliver/index/docId/128/file/stadtarchiv_gd_hegele_schwarzkopf_2021_final.pdf
Einen Blogartikel zum Tagebuch gibt es beim Ostalbum: http://ostalbum.hypotheses.org/?p=2078

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL