Guten Morgen

Im Kino sieht man besser

  • Weitere
    schließen

Michael Länge über die schmerzlich vermisste Matinée "Tatsächlich Liebe".

Schmerzlich, ganz arg schmerzlich haben wir selbst sie in diesem Jahr vermisst, die Weihnachtsmatinée des Brazilkinos und der Gmünder Tagespost mit Punsch, GT-Leser-Gutsle und "Tatsächlich Liebe", dem schönsten, ach was, allerschönsten aller Weihnachtsfilme. Ja, klar, wir haben uns den Klassiker zuhause auf dem Sofa gegönnt. Über den tanzenden Prime Minister Hugh Grant und good old Maggie gelacht. Mit Emma Karen Thompson gelitten. Uns an Keira Juliet Knightleys Lächeln erfreut. Und mit Colin Jamie Firth und der bezaubernden Portugiesin Lucia Aurelia Moniz gebangt. Aber, Hand aufs Herz, das ist doch ganz anders als Punsch-entspannt und Gutsle-gesättigt im Kinosessel abzuhängen und der Liebe, ja, der Liebe in ihrer unendlichen Vielfalt auf einer richtig echten Kinoleinwand zu folgen. Deshalb: In einem Jahr, versprochen!, sehen wir uns wieder. Im KKF! Bis dahin, ausnahmsweise, TV-Marketing: an diesem Heiligabend, 23.35 Uhr, im ZDF. Danach aber gilt wieder: Im Kino sieht man besser.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL