Infrarotpanel ruft Bettringer Feuerwehr auf den Plan

+
Feuerwehreinsatz am Montagabend.

Es entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro, verletzt wurde niemand.

Gmünd-Bettringen. Wie die Polizei auf Nachfrage bestätigt, kam es am Montagabend gegen 21 Uhr in Bettringen zu einem Brand in einem Wohnhaus. Dort hat ein 60-Jähriger ein Infrarotpanel zum Heizen an der Decke montiert, das dafür nicht geeignet ist. Durch die falsche Nutzung kam es zu einer Rauchentwicklung, weshalb die Freiwillige Feuerwehr Bettringen mit zwei Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften anrückte. Beschädigt wurden das Panel sowie die Holzdecke. Der Sachschaden betrage rund 1000 Euro, verletzt wurde niemand.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare