Interessenten fürs Café Spielplatz

  • Weitere
    schließen
+
Die Stadt will am Münsterplatz 12 wieder Gastronomie.
  • schließen

Die Stadtverwaltung will in ihrem Haus am Münsterplatz 12 auch künftig Gastronomie.

Schwäbisch Gmünd. Das Café Spielplatz und das Restaurant Tagblatt am Münsterplatz sind geschlossen, seitdem Petra und Eneli Krajisnik und die Stadtverwaltung als Hausinhaberin im November 2020 den Pachtvertrag aufgelöst haben. Die Stadt wolle dort weiterhin Gastronomie haben, erklärt Stadtsprecher Markus Herrmann auf Nachfrage. Es liefen Gespräche „mit etlichen Interessenten“. Auf die Frage, ob es diesen Sommer noch was werden kann mit der Eröffnung, antwortet der Stadtsprecher, mehr könne er zu laufenden Gesprächen über Pachtverträge nicht sagen.

Petra und Eneli Krajisnik hatten die beiden Lokale am Münsterplatz 12 ab Herbst 2018 gepachtet, um im linken Teil des Erdgeschosses ein klassisches Café mit Kleinkunst und rechts ein Restaurant mit deutschen Gerichten und Balkanküche zu eröffnen. Sie gaben die Lokale auf, weil sie wirtschaftlich nicht mehr zu halten waren und nannten Corona, aber auch die Lage am Münsterplatz als Gründe. Dort seien außer an Markttagen zu wenig Menschen unterwegs.

Seit 46 Jahren Gastronomie

Im Gebäude Münsterplatz 12 ist seit 1975 Gastronomie. Damals zog im rechten Teil des Erdgeschosses der Münstergrill ein – ein Speiselokal mit gutbürgerlicher Küche, das später zur Stube am Münster wurde, ist in Theo Zaneks Buch „Alte Gmünder Gasthausherrlichkeit I“ nachzulesen. Im linken Teil des Erdgeschosses eröffnete 1987 das Café Spielplatz, das für seine Kleinkunstabende bekannt war. Inhaberin Eva Staller schloss es 2012.

Im Jahr 2014 pachtete Michael Ziener von der Kaffeemanufaktur Ziener aus Herlikofen die Räume. Nebenan übernahm er die ehemalige „Stube am Münster“. Anfang 2018 machte er diese zu „Tante Ernas Kaffeehaus“. Im Mai 2018 zog er sich aus der Gastronomie zurück, weil es sich nicht gelohnt habe, wie er erklärte. Julia Trinkle

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL