Jugendliche aus 13 Staaten in Gmünd

+
Die Lions-Bewegung bringt junge Menschen zusammen. So beim Jugendcamp in diesem Sommer. Jugendliche aus 13 Staaten waren auch in Schwäbisch Gmünd.

Lions Club Gmünd-Stauferland organisiert internationales Lions-Jugendcamp.

Schwäbisch Gmünd. Zu den wichtigsten Zielen der Lions-Bewegung gehört der internationale Austausch zwischen jungen Menschen. Deshalb begrüßten die Lions jugendliche Gäste aus vier Kontinenten und 13 Staaten auf dem ersten Internationalen Lions-Jugendcamp in Stuttgart. Organisiert hatte das Camp Katrin Maas, Präsidentin des Lions Clubs Gmünd-Stauferland.

In Stuttgart trafen die Jugendlichen auf ihre Gasteltern. Die ersten Tage bei den Gastfamilien waren dem Eingewöhnen an das tägliche Leben in Deutschland gewidmet, viele Gastfamilien ließen es sich nicht nehmen, bereits die Schönheit des Gastlandes zu zeigen. Die 13 Gastfamilien für dieses Jugendcamp leben weit verstreut in einem Gebiet zwischen Heilbronn und Bregenz und zwischen Leonberg und Kirchheim am Ries. Neben Besuchen von Stuttgart und im Ludwigsburger Schloss wurden auch Ausflüge bis nach Heidelberg und München – sogar in die Allianz Arena – unternommen. Auch eine Teilnahme an einem Lions-Clubabend gehörte zum Programm. Bedankt hatten sich einige der jugendlichen Gäste bei ihren Familien durch die Zubereitung von Speisen aus ihrer Heimat. So servierte Jacopo aus der Nähe von Mailand eine original italienische Pizza, und Emna und Nahra bereiteten ihren beiden Gastfamilien ein tunesisches, geschmacklich sehr „feuriges“ Erlebnis. Daher war es kein Wunder, dass am Abschiedstag, als die Jugendlichen von ihren Gasteltern zum Gästezentrum „Schönblick“ gebracht wurden, auch einige Tränen gab. Zwei Wochen lang waren die Jugendlichen auf dem „Schönblick“ untergebracht. Sie lernten dent Himmelsgarten kennen, erhielten in Schwäbisch Gmünd eine Stadtführung und wurden von Oberbürgermeister Richard Arnold empfangen. Zudem besuchten sie das Mercedes-Museum in Stuttgart, die Schwäbische Alb und Offenhausen, wo 2017 zum 100-jährigen Lions-Jubiläum 100 Bäume gepflanzt wurden.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Kommentare