Junge Einsatzkräfte der Gmünder Gesamtfeuerwehr bestehen die Grundausbildung

  • Weitere
    schließen
+
-

Trotz der aktuellen Corona-Pandemie gab es auf der Feuerwache Schwäbisch Gmünd über mehrere Wochen einen Grundausbildungslehrgang für 27 neue Kameraden aus der Gesamtfeuerwehr Schwäbisch Gmünd.

Rettung Trotz der aktuellen Corona-Pandemie gab es auf der Feuerwache Schwäbisch Gmünd über mehrere Wochen einen Grundausbildungslehrgang für 27 neue Kameraden aus der Gesamtfeuerwehr Schwäbisch Gmünd. Um diesen Lehrgang erst möglich zu machen, wurde im Vorfeld ein aufwendiges Hygienekonzept erstellt, welches dank des vorbildlichen Verhaltens aller Teilnehmer reibungslos funktionierte. In der insgesamt 70-stündigen Grundausbildung lernten die jungen Kameraden die grundsätzlichen Tätigkeiten im Feuerwehralltag nach dem Lernzielkatalog der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg. Neben theoretischen Kenntnissen wie Rechtsgrundlagen standen vor allem praktische Ausbildungen auf dem Programm. Vom fachgerechten Kuppeln der Schläuche über das Aufstellen von tragbaren Leitern und das Ausführen der verschiedenen Knoten bis zum Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten reichte die Palette. Nach der schriftlichen Abschlussprüfung, die im Übrigen alle bestanden haben, wünschten der Ausbildungsleiter Wolfgang Munk und sein Ausbilder-Team sowie Gmünds Feuerwehrkommandant Uwe Schubert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg für ihre weitere Feuerwehrlaufbahn. Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL