Frage der Woche

Kanzlerkandidatur - wer hat's besser gemacht? Die Grünen oder die CDU?

  • Weitere
    schließen
+
Frage der Woche

Welche Vorgehensweise bei der Kanzlerkandidatur ist besser?

Die GT fragte Passanten in der Innenstadt, ob sie die Vorgehensweise der Grünen oder der CDU bei der Kanzlerkandidatur besser finden.

Annemary Sittner (41), Einzelhandelskauffrau aus Gmünd

Annemary Sittner

Mir gefällt sowohl die Vorgehensweise der CDU als auch die Vorgehensweise der Grünen nicht. Ich finde die Methoden der Parteien nicht gut. Außerdem hätte ich mir andere Kandidaten erhofft, denn ich kann mich mit keinem der Anwärter anfreunden und würde deshalb auch keinen der zur Wahl stehenden wählen.“

Annemary Sittner (41), Einzelhandelskauffrau aus Gmünd
Uschi Seiz

„Die Grünen haben ihre Entscheidungen souverän und ruhig getroffen, das hat mir sehr gut gefallen. An der CDU kritisiere ich die Nähe zur Wirtschaft und zum Lobbyismus. Ich hoffe sehr, dass Annalena Baerbock die neue Bundeskanzlerin wird, und es freut mich, dass die aktuellen Umfragen für die Grünen ganz gut ausfallen.“

Uschi Seiz (70), Krankenschwester aus Gmünd
Rita Schurr

„An den Grünen fällt mir positiv auf, dass Konflikte untereinander ausgetragen werden und sich nicht zu Machtkämpfen entwickeln, die in der Öffentlichkeit ausgetragen werden. Die CDU beziehungsweise Markus Söder steht bei mir aktuell in der Kritik, weil er sein Versprechen nicht eingehalten hat, das hat mir nicht gut gefallen.“

Rita Schurr (70),Lehrerin a.D. aus Gmünd
Luisa Hegele

„Da Winfried Kretschmann Ministerpräsident ist, scheint wohl die Vorgehensweise der Grünen erfolgreicher zu sein als die der CDU. Mir ist Umweltpolitik sehr wichtig, weshalb ich einen positiven Blick auf die Grünen habe. Aktuell finde ich, dass das Ende der Pandemie oberste Priorität hat, in der Hinsicht erwarte ich mehr von den Grünen.“

Luisa Hegele (47), PDL aus Wetzgau
Bettina Schneider

„Durch die Pandemie und die regelmäßigen neuen Regelungen steht die Kanzlerkandidatur für mich aktuell nicht im Vordergrund, weshalb ich die Thematik nicht intensiv verfolgt habe. Aber mir ist die Kandidatin der Grünen positiv aufgefallen, denn ich habe den Eindruck, dass sie als junge Frau neuen Wind in die Politik bringen wird.“

Bettina Schneider (57),Zahnmedizinische Fachangestellte aus Lorch

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL