Kinderreporter der Adalbert-Stifter-Realschule mit viel Einsatz im Kino unterwegs

+
Kikife - Schüler erstellen Broschüre

Bildung Eine Woche lang haben sie die Schulbank gegen einen Platz im Kino getauscht: 25 Schülerinnen und Schüler der Adalbert-Stifter-Realschule in Gmünd waren mit ihrer Lehrerin Agnes Rimkus als Kikife-Kinderreporter auf dem 28. Internationalen Kinderkinofestival Schwäbisch Gmünd unterwegs. Sie haben Filme angeschaut, reflektiert und rezensiert, sind mit den Kikife-Gästen ins Gespräch gekommen, haben Interviews geführt und die Luft der internationalen Kinobranche geschnuppert.

Ihre Leidenschaft war kaum zu bremsen: Die Schülerinnen und Schüler haben mit ihrer Lehrerin fast die doppelte Zeit der regulären Unterrichtsstunden auf dem Kinderkinofestival verbracht: „Das haben wir gar nicht bemerkt – die Zeit ist so schnell vergangen“, so die Kinder und Jugendlichen der Klasse 7a. Nach dieser intensiven Kinowoche arbeiteten die Schüler und Schülerinnen noch einige Wochen an ihren in Eigenregie verfassten Texten und Interviews. Nun wurde die so entstandene Broschüre den jungen Autorinnen und Autoren sowie den sonstigen Kikife- Akteuren überreicht. Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Kommentare