Verletzt und ausgesetzt: Frau nimmt Kaninchen auf

+
Die beiden ausgesetzten Kaninchen.

Eine Mutlangerin hat sich der beiden verletzten Kaninchen angenommen.

Schwäbisch Gmünd-Lindach. Die beiden verletzten Zwergkaninchen, die am Wochenende vor dem „Hennahäusle“, dem Vereinsheim der Lindacher Kleintierzüchter, ausgesetzt worden waren, haben ein neues Zuhause gefunden. Das teilte Tanja Weller vom Kleintierzuchtverein der Gmünder Tagespost am Donnerstag mit. Sie hatte sich in den vergangenen Tagen liebevoll um die verletzten Kaninchen gekümmert, die mit abgebissenen Ohren ausgesetzt worden waren. Nun das Happy End: Eine Tierfreundin aus Mutlangen hatte den Zeitungsbericht gelesen, sich anschließend beim Kleintierzuchtverein gemeldet und sich bereiterklärt, die beiden Kaninchen bei sich aufzunehmen. Selbst jahrzehntelang Kaninchenbesitzerin, habe sich die Frau nun den Tieren angenommen und den bedauernswerten Geschöpfen eine neue Heimat in Mutlangen gegeben, freut sich Tanja Weller. ⋌jan

Zwergkannichen Lindach ohne Ohren

Zurück zur Übersicht: Lindach

Mehr zum Thema

Kommentare