Polizeibericht

Marihuana weggeworfen

  • Weitere
    schließen

Weissach im Tal. Eine Polizeistreife beschlagnahmte am Dienstag bei einer Verkehrskontrolle weggeworfenes Marihuana. Die Streife befand sich gegen 17 Uhr in Mittelbrüden, als ein Autofahrer an einem Fußgängerüberweg nicht anhielt, obwohl zwei Jugendliche die Straße queren wollten.

Weissach im Tal. Eine Polizeistreife beschlagnahmte am Dienstag bei einer Verkehrskontrolle weggeworfenes Marihuana. Die Streife befand sich gegen 17 Uhr in Mittelbrüden, als ein Autofahrer an einem Fußgängerüberweg nicht anhielt, obwohl zwei Jugendliche die Straße queren wollten. Auch weil der Fahrer laut Polizei in Schlangenlinien gefahren war, sollte er gestoppt werden. Er stoppte erst in Weissach im Tal in einem Hinterhof. Beim Aussteigen nahmen die Polizisten Geruch von Marihuana wahr. Der 60-Jährge versuchte, ein Päckchen aus seinem Auto zu werfen, in dem sich laut Polizei 100 Gramm Marihuana befanden. Der 60-Jährige stand vermutlich unter Drogeneinwirkung. Zudem hatte er laut Polizei keinen Führerschein.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL