Geistlicher Impuls

Mega-Phobie oder Mega-Freude?

  • Weitere
    schließen
+
-

"Die Hirten fürchteten sich sehr. Und der Engel des Herrn trat zu ihnen und sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr." (Lukas 2, 9-11) Das Weihnachtswunder bringt den ganzen Himmel in Bewegung.

"Die Hirten fürchteten sich sehr. Und der Engel des Herrn trat zu ihnen und sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr." (Lukas 2, 9-11)

Das Weihnachtswunder bringt den ganzen Himmel in Bewegung. Der Retter, der Heiland, der Christus ist geboren. Diese Botschaft muss unters Volk. Gott schickt seinen Boten, seinen Engel, zu den Menschen, damit das Ereignis schnell publik wird.

Denen, die in großer Angst leben ("die Hirten fürchteten sich sehr"; griechisch: Mega-Phobie), wird nun der Grund der großen Freude (griechisch: Mega-Freude) offenbart. Der Retter für alle ist da. Niemand braucht sich mehr zu fürchten. Jesus will unsere Ängste überwinden. Eine frohe und gesegnete Advents- und Weihnachtszeit! Direktor Martin Scheuermann, Schönblick

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL