Mit Blumen und Zylinder: Siebziger grüßen den Alois

  • Weitere
    schließen
+
-

Die 40er haben mit Abstand und Anstand vorgelegt. Ebenso die 50er und 60er in den darauffolgenden Wochen. Nun haben die Mitglieder des Gmünder Altersgenossenvereins (AGV) 1950 nachgezogen.

Tradition Die 40er haben mit Abstand und Anstand vorgelegt. Ebenso die 50er und 60er in den darauffolgenden Wochen. Nun haben die Mitglieder des Gmünder Altersgenossenvereins (AGV) 1950 nachgezogen. Wie schon bei den vergangenen Jahrgangsfesten in diesem Sommer musste der Festumzug durch die Innenstadt zwar wegen der Corona-Pandemie entfallen – trotzdem ließen es sich etliche Siebziger am Samstagvormittag nicht nehmen, unterm Johannisturm den Alois zu grüßen. Und so sangen sie bei bestem Sommerwetter auf dem Gmünder Marktplatz ganz traditionell den bekannten Gruß – ohne Schutzmasken, dafür aber mit Luftballons, einigen Zylindern und der AGV-Fahne. Und fast schon wie bei einem normalen Festumzug bekamen die Siebziger von den zahlreichen Passanten das eine oder andere Gläschen Sekt sowie viele bunte Blumen überreicht. Foto: Jan-Philipp Strobel

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL