Nähstüble hilft der DRK-Demenz-Stiftung

  • Weitere
    schließen
+
Bei der Spendenübergabe (von links): Gretel Burkhardt (Nähstüble), Irene Meixner (Demenzstiftung), Marie-Luise Pilarz (Nähstüble).

Zum zehnjährigen Bestehen 2500 Euro Unterstützung aus Heubach nach Gmünd.

Schwäbisch Gmünd/Heubach. Zum eigenen zehnjährigen Bestehen hat das Nähstüble Heubach an die Demenzstiftung Schwäbisch Gmünd gespendet, die ebenfalls auf zehn Jahre zurückblicken kann.

Ein Transparent mit aufgenähten Zahlen, passend zum DRK-Nähstüble Heubach, wurde Irene Meixner, der Vorsitzenden der DRK-Demenz-Stiftung Schwäbisch Gmünd, präsentiert. Die Damen des Nähstüble spenden 2500 Euro, die durch Verkaufserlöse ihrer Näharbeiten in die Kasse kamen. Das DRK-Nähstüble Heubach spendet nicht zum ersten Mal, die regelmäßige Unterstützung der Demenzstiftung sei seit Jahren ein großes Anliegen der Gruppe, wie die Leiterin Eva Feuerle-Damstra erklärte.

Diese Bereitschaft betonte Irene Meixner ausdrücklich in ihren Dankesworten und sprach ihre Hochachtung für die Arbeit der Nähstüble-Damen aus.

Um den coronabedingten Einschränkungen gerecht zu werden, fand die symbolische Übergabe im ganz kleinen Rahmen statt.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL