Osterhasenwanderung aufs Kalte Feld

+
SAV Straßdorf auf Osterhasensuche

Die kalten Temperaturen hielten 34 Menschen und drei Hunde nicht davon ab, von Waldstetten beziehungsweise vom Hornberg aus auf das Kalte Feld

Schwäbisch Gmünd-Straßdorf. Die kalten Temperaturen hielten 34 Menschen und drei Hunde nicht davon ab, von Waldstetten beziehungsweise vom Hornberg aus auf das Kalte Feld zu wandern. Wanderführerin Gabi Mahr hatte nicht nur für jedes der 15 Kinder ein Päckchengepackt, das es zu finden galt. Auf dem Weg wurden fleißig Blätter gesammelt, die die Kinder mit großer Konzentration auf rohen Eiern befestigten - und die mit Zwiebelschalen gekocht individuelle Ostereier ergaben. Schnell war am Franz-Keller-Haus ein wärmendes Feuer entfach:, Würstchen, Kartoffeln und andere Leckereien wurden in die Glut gehalten und am Ende gemeinsam verspeist

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd