Pläne in der Wiege der Staufer

+
Ein neuer rettungsschlauch dient im Notfall als zweiter Rettungsweg
  • schließen

Am 1. Mai öffnet das Wäscherschloss wieder seine Tore. Was die Gäste erwartet.

Wäschenbeuren. Die Pandemie sei auch an den staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg nicht spurlos vorüber gegangen, erklärt der Geschäftsführer Michael Hörrmann. Das gut erhaltenen Ausflugsziel Wäscherschloss etwa verzeichnete ein Touristenminus von nahezu 75 Prozent. Für dieses Jahr stehen die Zeichen besser: Am 1. Mai erwacht die kleine Burg, auch als „Wiege der Staufer“ bezeichnet, mit einem abwechslungsreichen Programm aus ihrem Winterschlaf und lädt dazu ein, das kulturelle Erbe der Region zu entdecken.

Erstmals können die Besucher an der neuen Sonderführung „Von Wäscherinnen und Märchenprinzen“ teilnehmen, erklärt Vanessa Neu von der Verwaltung Wäscherschloss. Große und kleine Burggäste können sich auf einen märchenhaften Rundgang mit sagenhaften Geschichten um schöne Prinzessinnen, edle Könige und tapfere Ritter freuen. Ein Foodtruck versorgt vor dem Schloss die Gäste mit Erfrischungen, Kaffeespezialitäten und süßen kulinarischen Köstlichkeiten.

Gewinnspiel

Burgbesichtigende können zudem an einem Gewinnspiel teilnehmen, das mit freiem Eintritt für Sonderführungen und der beliebten „Schlosscart“ für den kostenlosen Eintritt in 26 der bedeutendsten Kulturdenkmale des Landes lockt. Der Tag der Familie am 15. Mai wird einer der Höhepunkte am Wäscherschloss: Auf Kinder wartet eine spannende Burgrallye, für Familien gibt es neben einer Familienführung auch die Sonderführung.

Neuer Wanderweg

Das Stauferland ist bekannt für seine idyllische Landschaft und für seine Wanderwege. Ein neuer, nämlich der Wanderweg „Irene von Byzanz“, wird am 15. Mai offiziell eingeweiht, erklärt Hans-Jürgen Digel, Vorsitzender der Ortsgruppe Wäschenbeuren des Schwäbischen Albvereins. Auf dem rund zwölf Kilometer langen Wanderweg können Wanderer den letzten Gang der Irene von Byzanz vom Gipfel des Hohenstaufen bis zu ihrer Grablege im Kloster Lorch nachwandern, auf halber Strecke liegt das Wäscherschloss.

Aktionstag

Das Jahr steht für die staatlichen Schlösser und Gärten unter dem Motto „Liebe, Lust und Leidenschaft, Leben in Schlössern und Burgen“. Der Aktionstag am 31. Juli widmet sich der Selbstliebe und Wohlbefinden. Yoga zum Entspannen und eine einmalige Sonderführung mit Tipps für eine ausgewogene Ernährung laden neben weiteren Faktoren zum Wohlfühlen und Mitmachen ein. Andrea Rohrbach

Vom 1. Mai bis 31. Oktober ist das Wäscherschloss Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 4 Euro, ermäßigt 2 Euro, die Familienkarte liegt bei 10 Euro. In den Innenräumen besteht FF2-Maskenpflicht.

Auf der ehemaligen Verteidigungsmauer Michael Hörrmann, Vanessa neu und hans-Jürgen Digel
Wäscherschloss

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Kommentare