Qualifizierung unter besonderen Umständen

  • Weitere
    schließen
+
Die Kursleiterinnen Anja Grill-Jänisch und Sylvia Kreuzer sowie die Teilnehmerinnen Margarete Gosson, Ulrike Hach, Petra Grundler, Jenny Bühler, Bettina Lindel, Iris Ziegengeist, Jasmin Pöpsel, Kathrin Deuber, Stephanie Erhard, Anna Hartmann, Natalie Eschenbach und Alexandra Stad.

Zwölf Frauen nehmen erfolgreich an Abschlusskurs zur Qualifizierung als Kindertagespflegeperson teil.

Schwäbisch Gmünd/Aalen. Der Kindertagespflegeverein Pate bietet in Aalen und Schwäbisch Gmünd eine Ausbildung für die Tätigkeit als Kindertagespflegeperson an. Diese orientiert sich an den Empfehlungen des Landesverbandes der Tagesmütter Baden-Württemberg und wurde durch das Gütesiegel des Landesjugendamtes zertifiziert. Im Rahmen dieser Qualifizierung absolvierten zwölf Teilnehmerinnen erfolgreich unter der Kursleitung von Anja Grill-Jänisch und Sylvia Kreuzer in 160 Unterrichtseinheiten Kurse zur Kindertagespflegeperson in Aalen. Diese Ausbildung ermöglicht eine Betreuung von Kindern zwischen 0 und 14 Jahren zu Hause oder im Haushalt der Eltern und in einem Tiger-Projekt, der Tagesbetreuung in geeigneten Räumen. Die Corona-Krise hat dabei sowohl die Teilnehmerinnen, als auch die Kursleiterinnen vor besondere Herausforderungen gestellt. Denn sowohl der Abschlusskurs als auch das Abschlusskolloquium der Teilnehmerinnen konnte nicht persönlich abgehalten werden, sondern fand via Internet-Plattform statt.

Weitere Infos zur Qualifizierung als Kindertagespflegeperson erhalten Interessierte online unter www.pate-ev.de. Neue Kurse starten in Aalen und Schwäbisch Gmünd im September.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL