Reh springt vors Auto: Golf landet auf dem Dach - Beifahrer schwer verletzt

+
Symbolbild

Am frühen Samstagmorgen ist es zwischen Kleindeinbach und Schwäbisch Gmünd zu einem Unfall mit zwei Verletzten gekommen. Auch die Feuerwehr war im Einsatz.

Schwäbisch Gmünd. Am frühen Samstagmorgen gegen 0.40 Uhr ist es wegen eines Rehs auf der Kreisstraße zwischen Kleindeinbach und Schwäbisch Gmünd zu einem Unfall gekommen, bei dem zwei Personen verletzt wurden, einer davon schwer. Das berichtet die Polizei. In der letzten scharfen Rechtskurve Richtung Schwäbisch Gmünd querte ein Reh die Fahrbahn, der 23-jährige Autofahrer wich nach links aus, schanzte über eine Böschung und landete schließlich auf dem Dach seines VW Golf. Der leichtverletzte Fahrer konnte sich und seinen schwerverletzten 65-jähriger Beifahrer aus dem Fahrzeug befreien. Beide wurden mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Am älteren Golf entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Zur Bergung des Fahrzeugs war ein Abschleppdienst und zur Bindung von auslaufenden Betriebsstoffen die Feuerwehr vor Ort. An der dortigen Leitplanke und einem Mast der Telekom entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Das Reh flüchtete unverletzt in den Wald.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare