Rudersberg: Fahrer verwechselt Pedale und kracht in Friedhof

+
Polizei

Es wurden zwei Grabsteine beschädigt, verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Rudersberg. Ein 79-jähriger VW-Fahrer wollte am Sonntagvormittag gegen 10.15 Uhr auf einem der Friedhofsparkplätze einparken, verwechselte hierbei allerdings das Gas- mit dem Bremspedal, so die Polizei. Das Fahrzeug des Seniors beschleunigte stark, durchbrach den Zaun des Friedhofes und beschädigte noch zwei Grabsteine. Der Gesamtsachschaden wird auf 7000 Euro geschätzt, verletzt wurde niemand.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL

Kommentare